Log In
Please consider registering
Guest
Forum Scope






Start typing a member's name above and it will auto-complete

Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Register Lost password?
sp_TopicIcon
mal wieder ein Chinakracher @ Rollerhölle ;)
Avatar
Maik / Schwabe durch die Gnade Gottes

347 Posts
(Offline)
141
1. Januar 2019 - 13:25

umleitung   Jetzt wird alles GUTroller in 2019

Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet, verliert den Sinn für die Realität!

Gast
142
6. Januar 2019 - 16:09
Manchmal findet sich alles zu einem guten Ausgang, so auch im Fall des Unfalls mit dem Chinaroller. Die gegnerische Versicherung hat meinen Vorschlag die Sache ohne großen Zirkus und Gutachter aus der Welt zu schaffen angenommen. Ein kurzer Blick ins Internet zeigt, dass allein der Schaden an der Scheibe den sehr geringen Listenwert des Fahrzeugs überschreitet, darum wird das Ding jetzt als Totalschaden abgewickelt und gut ist. Für alle Beteiligten der stressfreiste, schnellste und billigste Weg. 
01.jpg
An der Tatsache, dass der Roller mit querrüber gebrochener Scheibe nicht fahrbar ist ändert das natürlich nichts. Darum musste jetzt noch eine Lösung für dieses Problem her. Denn ich will den Roller weiter nutzen können, ohne auf eine neue Scheibe zu warten. 
02.jpg

Zunächst habe ich den Riss darum mit Kabelbindern mechanisch stabilisiert. Das alleine sollte ansich genügen um zu verhindern, dass das obere Teil wegfliegt.

03.jpg
Zusätzlich habe ich noch von beiden Seiten je eine Lage durchsichtiges Klebeband über den Riss geklebt.
04.jpg

Schön ist das definitiv nicht, aber der Windschild ist tatsächlich wieder stabil. Das hält erstmal, nicht zuletzt weil ich nochmal ein paar Aufkleber darüber gepappt habe.

05.jpg

 

06.jpg
Das ist zugegeben ein ziemlich wüster Pfusch, aber wenn es hält dann bleibt es so bis Ersatz gefunden ist. Fahren kann ich so erstmal wieder und der Windschild gehört eh mit ordentlich Aufkleber zugepflastert, insofern passt es.
Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
143
13. Januar 2019 - 10:45

sf-laugh kann man so defintiv im Zustand "wie neu" in die Bucht stellen sf-wink

Wo hast Du immer die coolen Aufkleber her? Bei mir dauert es Jahre bis sich ein paar wenige gute Aufkleber angesammelt haben.

Gast
144
13. Januar 2019 - 11:32

Das meiste davon sind Werbeaufkleber div. Firmen. Außerdem liegen gerne mal Aktionsaufkleber, wie der von Chuck Norris, in der Kneipe aus. Da hilft es dann, wenn man in einem Kietz wohnt in dem viel "Leute von Links außen" unterwegs sind. 😉

Die Touraufkleber, hier der mit dem Freiberger Stadtwappen, werden halt vor Ort gekauft. Touriinfo, Souvenierläden usw. haben sowas i.d.R. Das sind auch die Aufkleber,die ich eigentlich haben will. So ein Windschild ist nicht nur gut um den Fahrer warm und trocken zu halten, sondern auch als Andenkenwand für Tourenaufkleber.

Gast
145
16. Februar 2019 - 19:38

 

 
Eigentlich müsste ich es ja mittlerweile besser wissen, aber trotzdem ging ich heute Morgen davon aus, dass es keine allzu große Sache sein sollte den Chinakracher in die Sommerpause zu schicken.
01.jpg

Angefangen hat es dann eigentlich auch relativ harmlos. Auf der Transportfahrt zur Werkstatt war lediglich die Haltefeder für den Seitenständer weg geflogen.

02.jpg
Das ist nun wirklich nicht schlimm und war mit einer anderen Feder aus dem Fundus auch schnell gelöst. Wirklich begonnen hat der Ärger dann, als ich versucht habe der Tatsache auf den Grund zu gehen, dass der Roller in letzter Zeit kein Standgas mehr hält und der Treibstoffverbrauch ziemlich stark angestiegen war.
03.jpg
04.jpg

Die völlig verkohlte und verbrannte Zündkerze spricht nicht unbedingt für optimale Verbrennung. Tatsächlich zeigte sich auch, dass die Leerlaufkorrektur am Vergaser völlig verstellt war. Mit einigen Korrekturen lief der Roller dann, mit kaltem Motor, brauchbar im Stand. Sobald der Motor aber auf Betriebstemperatur ist geht das Spielchen wieder von vorne los. Es ist unmöglich einen brauchbaren Leerlauf einzustellen.

05.jpg

Beim Ausbau des Vergasers zeigte sich dann, dass der Benzinhahn schon wieder hinüber ist und nicht abstellt.

07.jpg

Dafür sieht es im Vergaser recht ordentlich aus, die Membrane ist aber freilich schon wieder hinüber und die Schwimmernadel sieht ebenfalls nicht besonders gut aus.

06.jpg
08.jpg

Die Lösung ist also wohl einen neuen Benzinhahn einbauen und den Vergaser überholen. Mal sehen wann ich das angreife, denn wirklich Lust habe ich eigentlich keine.

Gast
146
4. Mai 2019 - 21:12

Ein lieber Bekannter war heute, in Begleitung seiner Freundin, bei mir. Hintergrund war, dass sie einen Roller sucht. Klein, leicht und billig sollte er sein und mein Chinakracher passte da natürlich genau ins Beuteschema.

Langer Rede kurzer Sinn: Der Spirit hat ein neues Frauchen, jemanden, der hoffentlich deutlich netter zu ihm ist als ich es war. Noch steht er bei mir, wartet auf ein neues Versicherungskennzeichen, aber bald ist er weg.

Gast
147
11. Mai 2019 - 22:35

Heute war ein besonderer Tag in der Rollerhölle, denn der Spirit hat diese verlassen. Die Freundin eines lieben Bekannten ist ab sofort mit ihm unterwegs, hoffentlich ohne Pannen und immer mit der richtigen Seite des Rollers nach unten.

03.jpg

So sehr mich der Roller in den zurückliegenden anderthalb Jahren auch immer wieder aufgeregt hat, er hat doch auch für viele schöne Erlebnisse und Abenteuer gesorgt. Insofern freut es mich, dass er auch in seinem neuen Zuhause nicht ganz weg sein wird. Der Spirit wird sicher das eine oder andere Mal in die Werkstatt zurückkehren, hoffentlich nur zu routinemäßigen Wartungsarbeiten.

Auf der kleinen Testtour im Rahmen der Abholung hat er sich jedenfalls gut geschlagen und lief problemlos.  Ebenso auch mein BW's, den mein Bekannter gefahren ist.

01.jpg

Chinaroller, BW's und Roter Baron sind natürlich eine interessante Gruppe, aber auch in dieser ungewöhnlichen Kombo macht so eine kleine Ausfahrt richtig Spaß.

02.jpg

So bleibt nur der neuen Besitzerin gute Fahrt zu wünschen!

Guest
148
11. Mai 2019 - 23:04

Freuht mich das die Machine ein neues Leben bekommt,hoffentlich kriegt sie noch ein paar tolle Jahre Abenteuer.

Guest
149
4. September 2019 - 18:19

Hallo Speedguru!

Immer wieder interessant deine Berichte zu lesen! Auch ich hatte aus finanziellen Gründen in 2006 mal Kontakt zu so einer Schüssel. Zwei Autos, waren damals zu teuer aber wir waren beide berufstätig. Also entschied ich mich bei einer 20% Aktion im hiesigen Baumarkt einen Rex nochirgendwas 50 zu kaufen, um mit diesem meine tägliche Strecke von 100km ins Pflegeheim und zurück zu fahren.

Alle Vorurteile waren mir bekannt aber ich habs einfach gemacht. Neu bezahlte ich für den Hobel 600€. Nach 20 km Heimweg vom Markt habe ich die Öle getauscht, Ventile eingestellt, Rahmen versiegelt und gefettet, Bowdenzüge geölt und sämtliche Schrauben auf Anzug kontrolliert. Der Tachoscheibe habe ich eine Klarsichtfolie verpasst und den Ölen wie bei all meinen Fahrzeugen einen Schluck Roil gegönnt, ich schwöre drauf! Ebenfalls habe ich sofort sämtliche Drosseln entfernt und den Roller wirklich vorsichtig eingefahren während ich in diesem Zeitraum die Ventile nicht aus den Augen ließ. Der Verbrauch war genial gering bei 85 echten km/h auf der geraden Strecke. Die Verkleidung war o.k, wenn man die Dinger wie Roller behandelt kommt da auch nichts dran. Ich habe diesen Roller ein Jahr lang täglich zur Arbeit und zum Spaß gefahren und war dann bei knapp über 20.000 km ohne je auch nur ein Problem gehabt zu haben. Das ist schon beachtlich wenn man den Kaufpreis bedenkt. Nach zwei Jahren draußen am Bordstein leidet so ein Teil natürlich ohne Vorbeugung. Nach diesem Jahr reichte das Geld für einen Zweitwagen und ich verkaufte den treuen Kollegen an einen Kumpel in ähnlicher Situation weiter, nicht zuletzt weil ich mit 1,93 auf dem Karren ausgesehen habe wie der letzte Depp, sondern weil er für Menschen dieser Größe bei längeren Strecken echt zu klein ist. Er sah nach diesem Jahr noch immer aus wie neu.

Da ein fahrender Schlachtroller dieser Exoten etwa so viel kostet wie ein Piaggionachbauzylinder ist eine kostengünstige Teileversorgung stets gesichert. Mein Runner hat mir da deutlich mehr Probleme gemacht bis 17.000 km. Wenn man weiß was man da kauft, schrauben kann und die Kisten behandelt wie man es soll, kann es also durchaus eine gute Alternative sein.

Beste Grüße

Paul

Gast
150
4. September 2019 - 23:33

Wenn man die Dinger im Neuzustand als Restaurationsobjekt ansieht und entsprechend pflegt kann man sie durchaus fahren, die Kosten dafür sind für einen Nichtschrauber aber unsinnig hoch. Wenn man die von dir beschriebene "Neurestaurierung" als Auftrag vergibt kostet die Karre, inkl. Kaufpreis, das gleiche wie ein anständiger Bock.

bei 85 echten km/h auf der geraden Strecke.

Echte 85 beim Chinascheißhaus sind aber auch nur mit tiefem Eingriff in den Motor zu erreichen. Bei einem Fahrzeug, dessen Fahrwerk und Bremsen schon mit 45km/h heillos überfordert sind, zieht das aber noch ganz andere Arbeiten nach sich.

Da ein fahrender Schlachtroller dieser Exoten etwa so viel kostet wie ein Piaggionachbauzylinder

Nachbauzylinder in Chinascheiße-Qualität gibts für Piaggio für um die 20€, dafür gibts zumindest hier in der Gegend keinen Chinaroller der sich noch aus eigener Kraft zur Müllkippe schleppt.

Für den Hunni den sowas als Projektbasis kostet gibts auch einen ordentlichen Roller. Wie gesagt, ich hab den Spirit damals nicht gebaut weil es wirtschaftlich irgendwie sinnvoll gewesen wäre. Man kann mit diesen Kackfäßern durchaus Spaß haben, aber ein guter Roller wird daraus nie.
Das Mädel, das den Spirt jetzt fährt, gibt ihm aber auch ordentlich Feuer. Allerdings hatte ich den Hobel auch schon drei Mal wieder stehen nachdem er nicht mehr wollte. Dabei ist sie definitiv erheblich netter als ich zu dem Ding 😉 .

Wenn ich sehe, dass ich zuletzt einen TPH für 50€ gekauft habe und der jetzt für unter 300€ wieder auf der Gasse ist, dann gibt sich das von den Kosten her nicht viel. Nur, dass ich die Investition für den TPH jederzeit wieder kriege und der TPH ein wirklich vertrauenswürdiger Untersatz ist.

Zum Chinakracher-Fan werde ich in diesem Leben ganz sicher nicht mehr.

Gast
151
1. Mai 2020 - 17:27

Eigentlich finde ich es ja ganz nett, wenn "abgelegte" Roller immer mal wieder auftauchen. Gerade wenn sie mich einige Zeit begleitet haben. So wie der Spirit of Saxonia seinerzeit.

01.jpg

Der Roller ist nun schon seit geraumer Zeit weg, aber heute kam er zwecks einiger Reparaturen und einer gründlichen Inspektion zurück in die Werkstatt. Seine neue Besitzerin ist den kleinen Kerl fleißig gefahren.

02.jpg

Aber natürlich wäre es kein richtiger Chinaroller wenn es nicht direkt Probleme gäbe. So z.B. ein beim Transport wegfliegendes Rücklichtglas.

03.jpg

Zu den Dingen die akute Aufmerksamkeit erforderten gehörte ein völlig loser Gepäckträger. Ursache hierfür war eine gleich zweifach gebrochene Aufnahme. Vermutlich lag hierin auch das Problem mit dem Rücklicht begründet. Denn das hat so natürlich auch keinen richtigen Halt mehr.

04.jpg

Die Rahmenbrücke ließ sich zum Glück recht problemlos Schweißen.

05.jpg

Alles was es dann noch brauchte war etwas Farbe und zumindest dieses Problem ist damit gelöst.

06.jpg

Die normalen Servicearbeiten wie Ölwechsel, Ventilspielkontrolle, Zündkerzenwechsel und einen neuen Luftfilter fallen eigentlich nicht weiter ins Gewicht. Das ist bei diesen Fahrzeugen ja wirklich denkbar simpel.

07.jpg

Allerdings bekam der Roller im Zuge der heutigen Schrauberaktion auch noch einen neuen Vergaser. Das Altteil zu überholen wäre kaum billiger gewesen.

08.jpg

Zusammen mit dem optimierten Ansaugstutzen sollte das wieder für guten Motorlauf sorgen, zuletzt haperte es hierbei nämlich etwas.

09.jpg

Antriebsseitig hat sich der kleine Chinese auch ganz gut gehalten, neue Fliehgewichte und ein neuer Antriebsriemen sind ja reine Routine.

10.jpg

Der Wandler hat es allerdings hinter sich.

11.jpg

 

 

 

 
Die Rahmenbrücke war zwischenzeitlich getrocknet und konnte wieder eingebaut werden. 
12.jpg

Unerwartet kam dann allerdings das nahezu völlige Fehlen des Getriebeöls. Allerdings hatte der völlig verölte Motorblock hier schon auf Ärger hingedeutet. Außerdem war damit auch die Ursache für den Mantel an Bremswirkung am Hinterrad gefunden.

13.jpg

Das Öl hatte sich durch den defekten Wellendichtring der Getriebeausgangswelle in Richtung Bremse verdrückt.

14.jpg

Immerhin, das Räderwerk selbst hat den Ölmangel unbeschadet überstanden. Hier ist nur eine neue Abdichtung notwendig.

15.jpg

Allerdings fehlt es dazu an den nötigen Teilen. Der Spirit darf also mal wieder in der Werkstatt stehen und auf Ersatzteile warten. Nicht dass das etwas völlig Neues wäre 😉

Gast
152
10. Mai 2020 - 18:48

Normalerweise vermeide ich es ja bewusst Sonntags in der Werkstatt zu sein. Zum Einen will ich den Sonntag als Ruhetag habe und auch die Nachbarn nicht stören. Aber der Chinaroller sollte zurück zu seiner Besitzerin, denn ab Morgen muss er wieder im Alltag laufen.

01.jpg

Zuletzt hatte ich ja aufgehört, nachdem klar war, dass das Getriebe eine neue Abdichtung braucht. Die nötigen Ersatzteile waren zwischenzeitlich in der Post. Ebenso ein neues Federbein und ein neue Rücklicht.

02.jpg

Als erstes bekam das Getriebe, das beim GY6-Motor ja eine eigene Gehäuseeinheit bildet, neue Wellendichtringe und eine neue Dichtung.

03.jpg

Somit war es dann möglich, die Einheit wieder mit der Motorschwinge zu verbinden und mit frischem Öl zu füllen.

04.jpg

Anschließend bekam die Hinterradbremse neue Bremsbacken und eine frisch gereinigte Trommel.

05.jpg
Für den Antrieb gab es dann noch einen neuen Antriebsriemen sowie die neue Kupplungs-Wandler-Einheit. Auch hier sollte also wieder alles für viele Kilometer bereit sein.
06.jpg

Das völlig ausgeschlagene und undichte Federbein kam als nächstes an die Reihe.

07.jpg

Der Vergleich mit dem Altteil ist hier mal wieder sehenswert. Sonderlich viel Öl kann im alten Federbein nicht mehr drin gewesen sein.

08.jpg

Das Fahrverhalten des Rollers sollte so wieder spürbar besser sein. Anschließend standen noch ein paar kleine Detailarbeiten auf dem Programm. Der Roller hat eine neue Tachowelle und frische Bremsflüssigkeit bekommen, zudem das neue Rücklicht. Somit war er dann für eine Probefahrt bereit.

09.jpg

Der kleine Chinese läuft wirklich schön, es mag an meiner getrübten Erinnerung liegen oder an den vielen Neuteilen, aber so kräftig und spurtstark hatte ich den Spirit nicht in Erinnerung.

10.jpg

Nach der Probefahrt ging es direkt auf den Anhänger, denn der Roller sollte so bald wie möglich zu seiner Besitzerin zurück kehren. Ich hoffe jetzt einfach, dass ich ihn nicht so bald in meiner Werkstatt wiedersehen werde, denn das wäre ein gutes Zeichen.

Gast
153
11. Mai 2020 - 10:27

Als der Spirit noch Teil meines Fuhrparks war, war er ja immer wieder für eine Überraschung gut. Er fuhr, wenn er fuhr, sehr gut, aber wirklich drauf verlassen konnte man sich nie. Daher war es letztlich wenig überraschend, dass mich gestern Abend direkt ein Anruf seiner neuen Besitzerin ereilt hatte.

Gleich auf der ersten Fahrt nach den Reparaturarbeiten war sie liegen geblieben. Beschreibung: "Es kracht aus dem Motor." Mit Horrorvisionen von gerissenen Steuerketten und seitlich aus dem Block ragenden Pleuelstangen bin ich also nochmal ausgerückt die undankbare Kröte einschleppen.

01.jpg

So schnell hätte ich das Teil ehrlich gesagt nicht wieder in meiner Werkstatt erwartet.

02.jpg

Ursache für das Krachen war ein gesprengter Anlasserfreilauf. Ein ziemlich hässlicher Schaden, den ich so auch noch nicht gesehen hatte. Aber auch das ist bei diesem Fahrzeug ja nichts neues.

03.jpg

Interessant ist aber vor allem, dass es auch die Buntmetallbüchse aus dem Motorblock gezogen hatte. Zum Glück ist das ein Teil in Standardgröße, dass ich noch da hatte. Genau wie einen neuen Freiläufer.

04.jpg

Die "neue" Büchse ist mit Lagerkleber eingesetzt und sollte eigentlich halten. Nun, mal sehen. Chinaroller sind eben doch immer wieder für Überraschungen gut.

Avatar
Franz
Nähe Graz

207 Posts
(Offline)
154
11. Mai 2020 - 12:14

Hallo

Immer diese Chinaroller, so etwas passiert natürlich bei Piaggio oder anderen Rollern niemals. Speedguru wird mich im Geheimen einen Idioten heißen.lachen

Schon kklar, dass das Material bei diesen Dingern nicht so gut ist, auch ich hatte schon Sch.... damit erlebt, aber ich meine das passiert überall. Alles halt eine Preisfrage.

Viele Grüße  FRANZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------

HONDA FREEWAY 250

Zwar kein richtiger Sloowrider mehr

aber doch eng verbunden.

Gast
155
11. Mai 2020 - 12:36

Speedguru wird mich im Geheimen einen Idioten heißen.

Warum sollte ich?

An meiner Meinung, dass Chinaroller wertloser Scheißdreck und unzuverlässig sind, ändert das allerdings nicht. Ich staune nur immer wieder über den Beißreflex der Chinakracherfahrer, wenn man diese Wahrheit ausspricht. Scheinbar haben diese Leute immer das dringende Bedürfnis sich ihren Mist schönzusaufen.

Nebenbei habe ich nie behauptet, dass man mit so einem Chinesen nicht glücklich werden kann. Ist ja auch hier der Fall, für seine jetzige Besitzerin ist der RS460 in vieler Hinsicht der perfekte Roller. Einfach weil seine Bauart ihr entgegen kommt. Klar ist aber, dass in einer normalen Werkstatt die jetzt durchgeführten Reparaturen den Wert des Rollers überstiegen hätten. Bei einem gleich alten und konzeptionell vergleichbaren Zip wäre das nicht der Fall.

Im übrigen: Piaggio hat auch div. Qualitätsleichen im Keller, das habe ich auch nie verleugnet. Allerdings funktioniert noch der schlechteste Piaggioroller (Diesis mit Chinamotor) länger zulässig als der beste Chinakracher. Dazu sind Ersatzteile bei nahezu gleichem Preisniveau erheblich besser und haltbarer. Es mag schon seinen Grund haben, warum die Kilometerkosten für meinen Zip deutlich niedriger sind als die, die der Rex verursacht hat. 😉

Der "neue" Freiläufer im Rex ist übrigens das, hier problemlos passende, Teil von Piaggio. Gut abgehangenes Schlachtteil aus den frühen 90ern, das sollte jetzt halten.

Avatar
Franz
Nähe Graz

207 Posts
(Offline)
156
11. Mai 2020 - 13:04

back2topicprostprostroller

Viele Grüße  FRANZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------

HONDA FREEWAY 250

Zwar kein richtiger Sloowrider mehr

aber doch eng verbunden.

1 ... 45678
Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators:
slooowrider
Top Posters:
Newest Members:
laceytunnecliffe
Forum Stats:
Groups: 4
Forums: 14
Topics: 1197
Posts: 17000

 

Member Stats:
Guest Posters: 70
Members: 1254
Moderators: 0
Admins: 1
Most Users Ever Online: 211
Currently Online:
Guest(s) 1
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)