Log In
Please consider registering
Guest
Forum Scope






Start typing a member's name above and it will auto-complete

Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Register Lost password?
sp_TopicIcon
Zündungsprobleme am Peugeot ST50
Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
1
14. Februar 2020 - 15:06

Der kleine Peugeot machte in letzter Zeit immer häufiger durch plötzliche Zündaussetzer auf sich aufmerksam. Zeit ihn mal in die Garage zu holen und nachzusehen.

https://live.staticflickr.com/65535/49529068993_b33a6996bc_h.jpgImage Enlarger

 

Immer wenn ich an diesem Roller schraube, bin ich wieder begeistert von dem simplen Aufbau und der sehr guten Zugänglichkeit aller Bauteile. Man nimmt lediglich EIN Verkleidungsteil ab (4 Schrauben) und hat dann folgenden Anblick. Genial.

https://live.staticflickr.com/65535/49529069143_7b3690acd4_h.jpgImage Enlarger

 

https://live.staticflickr.com/65535/49529799132_d8850e5ffa_h.jpgImage Enlarger

 

Mein Verdacht liegt auf auf dem Hallgeber, da die Symptome ähnlich sind wie beim Hexagon letztes Jahr, als der Hallgeber defekt war.

https://live.staticflickr.com/65535/49533365956_8e079c534b_h.jpgImage Enlarger

 

Hier sieht augenscheinlich alles gut aus, was einen Defekt aber nicht ausschließt. Weiter komme ich aber voerst nicht, da mir der passende Abzieher fehlt.

Zeit noch etwas weiter zu suchen, der Kreis der Verdächtigen umfasst alle zündungsrelevanten Bauteile.

 

https://live.staticflickr.com/65535/49533365906_ff9884fa2c_h.jpgImage Enlarger

 

Da wäre noch die Zündspule. Anscheinend ein häufig verwendetes Teil in sämtlichen Rollern von Peugeot und Honda (Die Ersatzteilsuche ist immer etwas schwierig, da das Rollermodell meist nicht auf den Händlerseiten geführt wird). Kostenpunkt ca. 5€ wird auf Verdacht neu bestellt.

Die Zündspule sieht zwar noch gut aus, hat aber definitiv auch schonmal Öl abbekommen, weil sie etwas ungünstig direkt unter dem Öltank verstaut ist.

https://live.staticflickr.com/65535/49532870113_e28968ee59_h.jpgImage Enlarger

 

Die Kabel zur Zündspule waren auch Ölverschmiert und sind teilweise etwas aufgescheuert. Von der Widerstandsmessung her aber in Ordnung. Lasse ich vorerst so.

https://live.staticflickr.com/65535/49533591042_931b93906c_h.jpgImage Enlarger

 

CDI bestelle ich eine Neue, kostet ca. 7€, ist hoffentlich die gleiche wie beim ersten Speedfight. Die Lichtmaschine gibt es für 28€ bei Racing-Planet. Die Kosten für Ersatzteile bleiben also im Rahmen.

Heute mache ich mich daran, einen Polradabzieher zu bauen, ein passendes Stück Stahl habe ich gestern Abend noch gefunden sf-smile

https://live.staticflickr.com/65535/49532869358_7f9b617b46_h.jpgImage Enlarger

Gast
2
14. Februar 2020 - 16:27

Die Ersatzteilsuche ist immer etwas schwierig

Der SC ist letztlich die "Peugeotversion" des Honda Lead, was die Sache in manchen Dingen etwas einfacher macht.

Ich würde die Zündspule nebst Zündkabel und Kerzenstecker mal auf Verdacht tauschen, das sind letztlich alles Verschleißteile. Die CDI sollte normalerweise "ganz oder gar nicht" verrecken (oder eben nicht). Umbau auf eine moderne Hochleistungsspule ist auch kein Fehler.

 

Was wie Zündaussetzer aussehen kann, ist ein zeitweises Zusammenbrechen des Unterdrucks im Kurbelgehäuse. Die WeDi sind ja nun auch schon etwas älter, hier sollte man auch mal genau nachsehen.

Gast
3
15. Februar 2020 - 06:50

Ich hatte so was auch schon bei einem Zündschloss das sich aufzulösen begann und stumpf bei ner alten Kerze.

Die Verkabelung zum und vom Zündschloss könntest du auch noch prüfen.

 

Liebe Grüße

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
4
20. Februar 2020 - 12:52

Danke an Euch zwei, für die Hinweise! Werde ich alles nach und nach durchgehen. Wellendichtringe bestelle ich auch gleich mit, da sind noch die allerersten drin.

bei einem Zündschloss das sich aufzulösen begann

Zündschloss ist ein sehr heißer Tipp, da hätte ich jetzt garnicht dran gedacht, aber das Teil hängt manchmal in einer Postition fest, ist also nicht einwandfrei. Gegen die Hypothese "Zündschloss" spricht allerdings, dass der Fehler NUR bei Fahrten mit höheren Geschwindigkeiten / Drehzahlen auftritt. Wenn man gemütlich dahin dümplet, ist alles fein. Ausschließen tu ich es trotzdem nicht.

Der SC ist letztlich die "Peugeotversion" des Honda Lead

Ersatzteile findet man irgendwie, ja. Es ist aber halt nicht so komfortabel wie bei einer Vespa LX sf-laugh 
Das Rollermodell ist laut Papieren ein "ST 50". Der wird tatsächlich fast nirgendwo gelistet. Fündig wird man, bei der Suche nach: Peugeot SC 50, Peugeot SV 50, Peugeot Rapido, oder eben Honda Lead.

Bei den WeDi beispielsweise hatte ich es gerade wieder: Keine verfügbar beim Modell SC 50, keine bei Honda Lead, dafür aber bei SV 50. (Bei RP, habe noch kurz bei EasyParts geschaut, dort waren welche unter Rapido zu finden). Bei anderen Bauteilen ist es wieder anders. Vielleicht bin ich auch nur zu verwöhnt von meinen Piaggio Modellen sf-laugh

Zurück in die Garage: Es geht weiter mit dem Eigenbau-Polradabzieher.

https://live.staticflickr.com/65535/49533366556_ddeec25ed1_h.jpgImage Enlarger

 

https://live.staticflickr.com/65535/49547495632_ff92023732_h.jpgImage Enlarger

 

https://live.staticflickr.com/65535/49546767123_da602c2d91_h.jpgImage Enlarger

 

Soweit die Theorie... in der Praxis merke ich schnell, ..

https://live.staticflickr.com/65535/49560087523_f24d902f2b_h.jpgImage Enlarger

dass ich das Material zu dünn gewählt habe sauer

Gehe zurück auf LOS.

Gast
5
20. Februar 2020 - 16:31

Vielleicht bin ich auch nur zu verwöhnt von meinen Piaggio Modellen

Bist du. Piaggio ist was das angeht ein sehr dankbarer Hersteller. Ich mein, du kannst für Vespas aus den 40er Jahren problemlos Teile aus dem Katalog bestellen. Das einzige Problem ist da wirklich das Preisschild. 😉

Zum Polradabzieher: Investiere mal in so ein Ding hier:

https://www.ebay.de/.....SwpZlbgoVx

Sieht total seltsam aus, funktioniert aber wunderbar und passt bei nahezu jeder Karre. Ich hab mir das vor einigen Jahren geleistet und möchte es nicht mehr missen. Auch bei Kisten mit vernudeltem Abziehergewinde top.

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
6
21. Februar 2020 - 15:16

Investiere mal in so ein Ding hier:

Danke für den Hinweis, ist schon bestellt. War gerade sowieso dabei, die Bestellung bei RacingPlanet fertig zu machen, da habe ich gesehen dass die ein ähnliches im Sortiment haben sf-smile

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
7
25. Februar 2020 - 13:52

Update:
- Zündspule ist es nicht
- ZK-Stecker ist es nicht
- Zündkabel ist es nicht
- CDI ist es nicht
- Zündschloss ist es nicht
- Kabel sind in Ordnung

Bleiben noch: Wellendichtringe und Lichtmaschine

Das Polrad ist leider dermaßen fest, dass es gleich beim ersten Einsatz am neuen Abzieher das Gewinde zerlegt hatsauer Zum Glück nur an der Schraube, das Innengewinde ist weitestgehend heil geblieben.

Ist es eine gute Idee, das Polrad zu erhitzen? Wahrscheinlich nicht, da sich dann der Magnet ablösen könnte, oder? Bringen tut es wahrscheinlich auch nicht viel, da sich die Kurbelwelle mit erhitzen wird und ebenfalls aus Stahl ist.

Gast
8
25. Februar 2020 - 14:13

Ist es eine gute Idee, das Polrad zu erhitzen? [...] da sich dann der Magnet ablösen könnte, oder?

So ist es. Das sollte die allerletzte Option sein, falls gar nichts anderes geht und erst nachdem ein neues Polrad besorgt ist.

Kriegst du einen Universalabzieher angesetzt? Damit lassen sich meistens mehr Kräfte übertragen als über die Gewinde (ich nehme jetzt mal an, du meinst die kleinen Gewinde der LüRa-Befestigung). Ggf. tuts auch eine bessere Schraube. Was für einen Abzieher hast du jetzt? Den von Buzetti? Bei dem sind völlige Glumpschrauben dabei, ersetzen durch hochfeste (8.8) und gut ist.

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
9
25. Februar 2020 - 14:58

falls gar nichts anderes geht und erst nachdem ein neues Polrad besorgt ist.

sf-frown hab ich mir gedacht.

Ich habe das Teil hier bestellt:

https://www.racing-p.....025-1.html

Wie war das mit dem billig kaufen und 2 mal ....

ich nehme jetzt mal an, du meinst die kleinen Gewinde der LüRa-Befestigung

nein, nicht mal! Die in der Mitte mit dem Feingewinde! Ich mache heute Abend ein Foto. Hab ich gestern im Frust vergessen.

Für meinen Universalabzieher sind die Öffnungen im Polrad leider viel zu klein. Ich werde jetzt noch einen Versuch starten mit einem passenden Abzieher, also einem, der ins (M20??) Innengewinde am Polrad gedreht wird. Muss ich aber erst noch nachmessen und bestellen.

Gast
10
25. Februar 2020 - 15:08

Den Abzieher kenne ich nicht. Ich hab selber den oben bei eBay verlinkten und den artähnlichen von Buzetti, also diesen hier:

https://www.racing-p.....964-1.html

Die haben sich beide gut bewährt, allerdings sind die mitgelieferten M6-Schrauben beim Buzetti totaler Mist.

 

Innengewinde sollte M20X1,0 sein, zumindest ist das bei Peugeot und Honda dieser Zeit die übliche Dimension. Bei eBay gibt es von BGS-Werkzeug für um die 60€ einen 10-teiligen Abziehersatz. Wenn man an vielen verschiedenen Rollern schraubt ein gutes Investment. Dieses Kit habe ich sowohl Privat als auch auf Arbeit im Einsatz und es ist super.

Avatar
hanafuda

1173 Posts
(Offline)
11
25. Februar 2020 - 15:59

Ich weiß nicht wie du es probiert hast aber ich mache es so das ich den Abzieher ansetze, bis er sich kaum noch weiter drehen lässt, dann setze ich den Imbusschlüssel oder Rätsche so an, das er auf etwa 45° steht, dann gebe ich auf den Imbuss oder Rätsche einen satten Schlag mit dem Hammer, damit ging bisher fast jedes Polrad auf, wenn man einfach versucht mit Kraft zu drehen klappt es sehr oft nicht wenn das Polrad da schn jahre lang drauf sitzt... nur so als Tip

Avatar
Franz
Nähe Graz

207 Posts
(Offline)
12
25. Februar 2020 - 17:30

Hallo

Schlag mit Hammer ist gut, geht dann meistens ab, aber wird dabei nicht das Pleuelauge verbogen, da der Schlag ja durch die Kurbelwangen verstärkt wird? Das Pleuelauge ist ja dort die schwächste Stelle? Könnte ja sein? Abgesehen davon wir durch Schlagen auf die Magnetscheibe ja der Magnetismus teilweise entfernt. Erhitzen auch keine gute Idee. https://www.supermag.....etisierung

roller

Viele Grüße  FRANZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------

HONDA FREEWAY 250

Zwar kein richtiger Sloowrider mehr

aber doch eng verbunden.

Gast
13
25. Februar 2020 - 17:39

Darum haut man ja auch auf das, an der Abdrückschraube angesetzte Werkzeug, nicht auf das Polrad. Auf das Polrad selbst darf unter gar keinen Umständen geschlagen werden, schon garnicht radial zur Kurbelwelle!

Avatar
Franz
Nähe Graz

207 Posts
(Offline)
14
25. Februar 2020 - 17:46

Da hätte ich wieder Angst dass ich die beiden Kurbelwangen zusammendrücke, wenn man sich ansieht wie dünn im Verhältnis das Pleuelauge ist, und ein geradelauf der Kurbelwangen nicht mehr gegeben ist, habs noch nie gesehen, zumindest den Geradelauf der Kurbelwelle nach einer solchen Reparatur nicht kontrolliert, war nur so eine Idee von mir. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich die Magnetscheiben auch immer so ausgebaut habe. Mit Schlag.wah

Viele Grüße  FRANZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------

HONDA FREEWAY 250

Zwar kein richtiger Sloowrider mehr

aber doch eng verbunden.

Gast
15
25. Februar 2020 - 17:49

Das ist halt sowas, das man durchaus machen kann und das meistens gut geht. Das Problem an meistens ist eben die Ungewissheit. Darum rate ich da immer dringend von ab.

Avatar
Franz
Nähe Graz

207 Posts
(Offline)
16
25. Februar 2020 - 17:54

Hallo

Weiß ich ja, sogar Spezialisten wie du machen das so. Ist ja auch am Einfachsten, bei mir ist auch noch nie was passiert, zumindest nichts Gravierendes, da man es ja hintereher nicht sieht, außer er läuft wirklich unrund und vibriert, dann weiß man wo es herkommt.prost

Wenn man sieht, wie sich sein selbstgebauter Abzieher verbogen hatte, wenn man da einen Schlag auf die Schraube gibt, müßte er ja abgehen.

Viele Grüße  FRANZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------

HONDA FREEWAY 250

Zwar kein richtiger Sloowrider mehr

aber doch eng verbunden.

Avatar
hanafuda

1173 Posts
(Offline)
17
25. Februar 2020 - 21:19

ich seh das etwas unkritischer, natürlich meine ich nicht auf das Polrad zu schlagen, wer das macht sollte das schrauben eh besser sein lassen, sondern wie Speedi sagte auf das angesetzte Werkzeug und das auch nicht mit 20 verzweifelten Schlägen, sondern mit einem recht schweren Hammer einen gezielten Schlag, da wird meiner Meinung nach weniger Gewalt ausgeübt als wenn man mit verlängertem Hebelwerkzeug , Hitze usw ran geht.

Ein Schlagschrauber geht da noch deutlich ruppiger ans Werk.

Ist aber alles auch Gefühlsache, ich habe Feinmechaniker gelernt und hab ein gewisses Gefühl für das Material, wenn man das nicht hat wird es schwierig.

Ist ja auch wie beim Schrauben lösen wenn die fest sitzen kann man versuchen mit dem Kreuzschlitz einfach weiter zu drehen mit Gewalt und danach die runde Schraube bedauern, oder man setzt eine Rätsche an und schlägt einmal kurz um zu lösen...oft reicht dieser Impuls das festgesetzt schon zu lockern. Wenn das Polrad richtig fest gegammelt ist kann es eh sein das die Kubelwelle auseinander geflext werden muss, das mal nur am Rande erwähnt...

Kann auch sein das es mit besseren Schrauben klappt, ich hatte bei meinem Universalabzieher Glück, da gibt aber eher das Gewinde im Polrad nach als die Schrauben, kann beides kacka sein

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
18
26. Februar 2020 - 15:19

Danke für den Input. Werde mein Glück mit dem speziellen Abzieher, wenn er da ist, und einem Hammerschlag versuchen.

https://live.staticflickr.com/65535/49587147902_3be2335a87_h.jpgImage Enlarger

Gast
19
26. Februar 2020 - 15:23

und das Ding geht hoffentlich als Reklamation zurück, das Gewinde sieht ja übel aus wah

"a so a Glump" würde man hier in Bayern sagen ...

Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

420 Posts
(Offline)
20
4. März 2020 - 16:25

"a so a Glump" würde man hier in Bayern sagen ...

sf-laughsf-laughsf-laugh sehr gut! Ich habe ja ein Faible für Dialekte sf-smile

Ich versuche das Teil zu reklamieren, ja. Andererseits wäre es mit einer neuen Schraube bei der nächsten Bestellung auch wieder einsatzbereit. Das Innengewinde ist noch absolut in Ordnung.

Habe den passenden Abzieher in einem Set gefunden, was ich auch deshalb sehr interessant fand, weil ein M26- und M28-Abzieher in einem einzigen Bauteil vereint, darin enthalten sind. Das ist ganz praktisch, weil auf Tour dann sowohl für den 50er als auch für den 180er Motor nur ein einziges Werkzeug mit muss.

https://live.staticflickr.com/65535/49617187001_7186f3d683_h.jpgImage Enlarger

 

Weil ich, zumindest bei Werkzeug, ein Fan von Ordnung bin, habe ich das ganze gleich mit Nummern versehen und Modelle zugeordnet.

https://live.staticflickr.com/65535/49617449047_ed774a5dc9_h.jpgImage Enlarger

 

Das Polrad war mittlerweile ein paar Tage mit LM-40 eingeweicht und ging mit dem neuen Abzieher tatsächlich relativ problemlos runter.

https://live.staticflickr.com/65535/49617186896_bbe127e44a_h.jpgImage Enlarger

 

Darunter Dreck ohne Ende

https://live.staticflickr.com/65535/49616672128_3e937359ad_h.jpgImage Enlarger

 

Simmerring ganz klar undicht

https://live.staticflickr.com/65535/49617447487_f432e35513_h.jpgImage Enlarger

 

Das der Motor überhaupt noch lief, ist mal wieder erstaunlich.

https://live.staticflickr.com/65535/49617187441_805b50f040_h.jpgImage Enlarger

 

Alt VS Neu. Der neue Stator hat eine Spule mehr, sieht aber sonst passend aus. Es bleibt spannend..

https://live.staticflickr.com/65535/49616671613_df4d79dd90_h.jpgImage Enlarger

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators:
slooowrider
Top Posters:
Newest Members:
Jasonvob
Forum Stats:
Groups: 4
Forums: 14
Topics: 1197
Posts: 17006

 

Member Stats:
Guest Posters: 70
Members: 1269
Moderators: 0
Admins: 1
Most Users Ever Online: 211
Currently Online:
Guest(s) 1
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)