Log In
Please consider registering
Guest
Forum Scope






Start typing a member's name above and it will auto-complete

Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Register Lost password?
sp_TopicIcon
Ölreserve im Roller lagern
.

538 Posts
(Offline)
1
1. Dezember 2014 - 17:05

Moin,

da ich eine grobe Planung mit einer 4900 km Strecke mache, gut Ding braucht Weile, stellte sich für mich die Frage wo packe ich einen größeren 2 Takt Ölbedarf hin. Das die Strecke mit der Ely gefahren wird ist klar. Jetzt habe ich mir den Rahmen mal genauer betrachtet. Roller ist ja mal wieder zerlegt. Versuchsweise habe ich mal einen Schlauch in den Rahmen geschoben. Eine Messung ergab gut 1,5 Liter würden in diese Ende passen. Das bei 2 Seiten sind 3 Liter Öl was keinen Platz im Topcase, Packrolle oder Helmfach in Anspruch nimmt. Nur wie bekomme ich den Schlauch (ölfest!) an beiden enden zu ? 

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Avatar
slooowrider

2660 Posts
(Offline)
2
1. Dezember 2014 - 17:40

Es gibt doch Schlauchverschraubungen. Spricht da was dagegen?
Sowas plus eine Schlauchschnelle wäre eine Möglichkeit? Oder sowas plus einen Deckel?

Ich nehme an, eine Seite willst du fest verschließen. Die Seite kannst du kleben. Aber du musst peinlichst genau darauf achten den richtigen Kleber zu benutzen, abhängig vom Schlauchmaterial.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

ts1

479 Posts
(Offline)
3
1. Dezember 2014 - 19:29

Sag bloß, Du willst bei der Mongol-Rallye mitmachen? (In einem anderen Forum überlegt gerade jemand, wie er seinen 2T dafür präpariert und dort gibt es keine Zwodaggder Tradition.)

Weil in Europa kannst Du ja einfach an einer Tankstelle 1 Liter 2T-Öl nachkaufen und hast dann noch weniger Gepäck und Experimente.

(Übrigens: wenn 1 Seite fest verschlossen wird, läuft bald nichts mehr nach, weil ein Vakuum entsteht.)

Avatar
slooowrider

2660 Posts
(Offline)
4
1. Dezember 2014 - 19:36

ts1 sagt
Übrigens: wenn 1 Seite fest verschlossen wird, läuft bald nichts mehr nach, weil ein Vakuum entsteht

Stimmt, bei so kleinen Durchmessern könnte das ein Problem sein. Daran habe ich nicht gedacht.
Allerdings kann man den Schlauch auch "drücken".

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

.

538 Posts
(Offline)
5
1. Dezember 2014 - 20:00

Hallo,

das mit dem Vakuum ist kein Problem. Der Schlauch wird bei Bedarf auf einer Seite geöffnet in den Tank (Ersatzflasche) gesteckt, andere Seite geöffnet und komplett umgefüllt

Mongol-Rallye Nein. Nur mal richtig Eis essen sf-laugh

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Gast
6
1. Dezember 2014 - 20:40

Den Stiefel würde ich mir ehrlich gesagt auch nicht anziehen, im Notfall saufen die Karren auch Viertaktöl, von daher ...

.

538 Posts
(Offline)
7
2. Dezember 2014 - 16:35

Moin,

nun zur Zeit ist alles Planung. Gefahren wird. wenn überhaupt, mit zwei identischen Rollern um die Ersatzteil-Lage zu begrenzen. Und Planung ist für zwei ehem. Soldaten schon die halbe Freudepanzer

Im schlechtesten Fall liegen die Tankstellen 320 km auseinander. Hat dann eine zu haben wir Reservesprit. Nur wenn dann dort das Öl nicht verkauft wird.... und was man hat muss man nicht kaufen. Das Gewicht ist schnuppe. Nur der Stauraum würde eben etwas geändert. Auf dem Rückweg ist das dann egal wenn die Tankstellen bekannt sind. Ewt. kann ein Roller ja auch statt Öl 1,5 Liter Autan bunkernsf-cool

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Lionking92
8
2. Dezember 2014 - 16:54

Jörg sagt

nun zur Zeit ist alles Planung. Gefahren wird. wenn überhaupt, mit zwei identischen Rollern um die Ersatzteil-Lage zu begrenzen. Und Planung ist für zwei ehem. Soldaten schon die halbe Freude....
Im schlechtesten Fall liegen die Tankstellen 320 km auseinander. ..... />

Sag blos Bernd fährt mit :) ?

Wenn Du die Schläuche aber in den Rahmen schieben willst, verstehe ich nicht ganz wie Du da wieder rankommen willst, jedes mal den Roller zerlegen ist doch doof :) Du könntest von hinten betrachtet aber die Klappe für das Ausziehschloss zu nutzen machen :) ... zumindest für eine Seite.

Ansonsten ist hinter der Frontverkleidung ne Menge Hohlraum wo man evt nen 1,5l Kanister unterbringen könnte (muss man dann ne Klappe reinbasteln)?
Vorstellen kann ich mir das Schlauchprinzip erstmal so nicht wirklich, aufjedenfall nicht was daran besser ist wie 1-2 Reserveflaschen... und wenn mit 2 Elys gefahren wird sollte irgendwo im Helmfach/Topcase platz sein :) ... Wenn Du was bastelst bin ich aber gespannt !! :)

Wenn die Reserve nicht ins Topcase soll... wie wäre es dann mit 1 oder 2 von diesen Halterungen http://www.bikefarmm.....30872c078d ??? Angebaut im Fußraum, oder irgendwo hinter die Verkleidung mit entsprechender Zugangsklappe sf-wink

- Nur was machst Du wenn eine Kontrolle kommt und die sehen das irgendwas hinter der Verkleidung im Rahmen steckt, da wird doch jeder misstrauisch?

.

538 Posts
(Offline)
9
2. Dezember 2014 - 17:17

Hallo Paddy,

nein Bernd fährst da nicht mit, gibt ja hier im Norden noch mehr Ely-Verrückte. Und ich möchte nicht mehr offen am Roller lagern wie jetzt auch. Um zugriff auf die Schläuche zu haben sind nur im Bedarfsfall ein paar Schrauben zu lösen. Und das auch nur wenn die Reserveflasche aufgebraucht ist. Die Aufteilung wäre ja so das ich das Öl transportiere und der andere Roller dann die Spritreserve oder eben Ersatzteile. Vom Ersatz Reifen mal ganz zu schweigen. Für den Rückweg wird dann alles entbehrliche per Post verschickt weil ich brauche Platz für Fischdynamit  

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Lionking92
10
2. Dezember 2014 - 20:24

Dann bin ich mal gespannt :)

.

538 Posts
(Offline)
11
3. April 2015 - 22:34

Moin,

 

Lösungen liegen oft recht nahe. Da ich beim Winteroller eine angefressene Tachowelle ausbauen musste fiel mir eine Aufhängung ins Auge. Nur wo für war die Gedacht. Heute beim Blätter in einem Werkstattbuch viel der Groschen, äh, Cent.

Das war die Halterung für den Kühlwasserbehälter der 125ccm Ausführung. Und das sind 1,5 LITER. Kommt ein Schlauch dran welchen ich ins Staufach verlege und bei Bedarf kann ich das einfach in meine 1,5 Liter FuelFriend umfüllen. 

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Avatar
slooowrider

2660 Posts
(Offline)
12
3. April 2015 - 22:51

Schöne Lösung, dürfte aber Verwirrung stiften, wenn der Bock irgendwann einmal eine Werkstatt sehen sollte. ^^

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Gast
13
3. April 2015 - 23:38

Da bekommt der Begriff "Ölkühlung" eine ganz neue Bedeutung loool

.

538 Posts
(Offline)
14
3. April 2015 - 23:52

Kühlwasserbehälter.JPGDa im Cockpit Bereich auch eine Öffnung zum auffüllen des Kühlwasser vorgehen ist, die aber bei der 50 ccm verschlossen ist, kann ich ohne Abbau der Front mein Öl nachfüllen. 

Jetzt stelle man sich mal das Gesicht eines Mechaniker vor der nicht mitbekommt das da eine Fuffi auf die Tankstelle rollt aber sieht wie ich 1 Liter 2 Taktöl in die "Kühlung" kippelachenlachen.

I

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Gast
15
4. April 2015 - 00:02

Falls du mal den Wunsch verspürst das Lagervolumen weiter zu erhöhen: ich hab glaub ich noch einen Ölkühler rumliegen, den könnte man zur Volumenerweiterung in das System einschleifen. ~500ml sollte der problemlos schlucken

.

538 Posts
(Offline)
16
4. April 2015 - 00:12

Hallo Markus, 

 

da ich mit dieser Lösung jetzt rund 4,5 Liter Öl (1,5 in der Front, 1,5 im Tank und 1,5 FuelFriend) mit habe reicht das. Das sind rund 5000 km. Das war mein Ziel. 

 

Brauche jetzt einen Kleber mit dem ich Öl beständig eine Öffnung dicht bekomme

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

.

538 Posts
(Offline)
17
4. April 2015 - 08:47

Moin,

so gestern Abend noch schnell bei Ebay einen Ausgleichsbehälter gekauft. Und was finde ich noch...Auf der anderen Seite hat die 125ccm ja auch noch einen Motorölausgleichsbehälter. Nun ja, übertreiben will ich nicht. Das sollte reichen. 

Nur einen Klebstoff habe ich noch nicht gefunden. Mal sehen ob es im Handel Silikon Öl beständig gibt. Ein Schlauch war bereits mit dabei. Mal sehen ob der Öl ab kann.

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

ts1

479 Posts
(Offline)
18
4. April 2015 - 09:42

Denk aber auch an genug Spritvorrat für die 5000km.sf-wink

.

538 Posts
(Offline)
19
4. April 2015 - 09:48

ts1 sagt
Denk aber auch an genug Spritvorrat für die 5000km.sf-wink

Moin,

Tankstellen findet man. " Taktöl vielfach nur im Baumarkt oder Autoteileshop. Tankstellen haben da heute mehr Brötchen im Regal.

Aber es ist bei mir auch die Praktische Seite. Ich kaufe mein Öl für z.Z. 2,74€ unterwegs wollen die bis 12 €. Da nimm ich selber was mit und habe meine Ruhe. Und da wo ich fahre findet man selten die zentral liegenden Baumärkte. 

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

Gast
20
4. April 2015 - 12:00

 Brauche jetzt einen Kleber mit dem ich Öl beständig eine Öffnung dicht bekomme

Epoxydharz bzw. sog. "Kaltmetall" sind da recht wirksam. Kleinere Löcher kann man auch mit Dirko-HT und einem passenden Plast- oder Hartgummistopfen zumachen.

Kühlmittelschläuche sind i.d.R. ölbeständig, einfach weil der Kühlerfrostschutz auch Mineralöl enthält.

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators:
slooowrider
Top Posters:
Newest Members:
everiddick22085
Forum Stats:
Groups: 4
Forums: 14
Topics: 1197
Posts: 16996

 

Member Stats:
Guest Posters: 70
Members: 1208
Moderators: 0
Admins: 1
Most Users Ever Online: 211
Currently Online:
Guest(s) 3
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)