Log In
Please consider registering
Guest
Forum Scope






Start typing a member's name above and it will auto-complete

Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Register Lost password?
sp_TopicIcon
Gedanken zum Thema Beleuchtung am Baron
Gast
1
17. Dezember 2014 - 22:58

Die Alukiste auf dem Baron ist gut, ich denke das ist die "Dauerlösung" für das Topcaseproblem. Es gibt dabei jedoch einen Nachteil:

Das relativ kleine "eisernes Kreuz" Rücklicht das derzeit montiert ist, leuchtet m.E. unzureichend unter der Box heraus. Zwar sieht man es deutlich, aber man weiß ja auch, wie viele Blindfische am Straßenverkehr teilnehmen. Daher überlege ich, ob es nicht sinnvoll wäre ein anderes Rücklicht zu montieren.

Da sich der Roller vom Thema der "Oldschoolratte" hin zum Tourer entwickelt hat, sind optische Gesichtspunkte erst mal egal.

Wichtig für das neue Rücklicht sind mir:

- gute Sichtbarkeit (also relativ groß)

- LED-Technik

- Rück- und Bremslicht in einem Gehäuse

- 12V (sollte klar sein, aber viele Denken, dass der Haufen eine 6V Elektrik hätte)

Grundsätzlich gefällt mir das Rücklicht der ET2 sehr gut

http://www.ebay.de/i.....5d5231e29b

Es ist schön groß, passt an die Vespalinie und gegen den Chromrand kann man ja was tun. Allerdings gibt es davon m.W. keine LED-Version.

Für die LX gibt es etwas derartiges:

http://www.ebay.de/i.....51c6a2305c

Was meint ihr?

 

Thema zwei sind die Blinker. Die PX hat eine Wechselstrom-Blinkanlage, ein System das zwar funktioniert aber dazu neigt Birnchen zu fressen. Die Meinungen über die Qualität der verfügbaren LED-Blinker für PXen geht weit auseinaner, ich habe leider keinerleich praktische Erfahrung damit. Hat zufällig jemand Erfahrung mit LED-Blinkern an Wechselstromsystemen?

 

 

Avatar
slooowrider

2660 Posts
(Offline)
2
17. Dezember 2014 - 23:51

Die Kiste ist doch fest montiert oder? Warum nicht 2 Seitenbegrenzungsleuchten dran?

Ich habe auch lange nach einer brauchbaren Lösung für ein LED-Rücklicht gesucht. Groß findet man nicht. Es gibt nur kleine für Optik-Fanatiker ohne Sicherheitsgefühl.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Gast
3
18. Dezember 2014 - 18:31
 
Die Kiste ist doch fest montiert oder?

Jain, es sind halt Flügelmuttern damit man sie abnehmen kann, so ist das Ding Ladung. Fest verschraubt ist es ein Fahrzeugteil und mus eingetragen werden.

 

Große LED-Rücklichter gibts schon, das von der LX z.B. allerdings löst das nicht das "Blinkerproblem".

Lionking92
4
18. Dezember 2014 - 18:58

Das Rücklicht der ET2 finde ich persönlich passender/schöner. Könnte man dort nicht theoretisch einfach ne LED Rücklichtbirne reinmachen sf-smile ?

Lionking92
5
18. Dezember 2014 - 19:22

Wenn das Rücklicht "groß" sein soll, bietet sich doch eigentlich auch ein originales an ?
PX.jpg

(Hier anhand der Vespa von meinem Schwager)

Aktuell mit Zubehör, Immernoch relativ groß, aber natürlich ohne LED technik.
PX1.jpg

Ich suche für mein Ely auchnoch ein LED Rücklicht... gibts natürlich nicht... warum nicht also sowas: http://www.ebay.de/i.....0987189644 ins Originalgehäuse setzen :) ? Könnte man ja auch beim Baron versuchen :) ? Viel was anderes war das bei meinem Speedfight auchnicht, und das wird von BGM in Serie produziert :)

Alternativ über den "Tellerrand" von Motorradzubehör hinnaus in diese Richtung gehen : http://www.ebay.de/i.....27d7d8d04d

Gast
6
18. Dezember 2014 - 22:42

Das "Antikrücklicht" (zweites Foto) ist so ziemlich der größte Kotz den es für die PX gibt. Kommt noch vor dem Originalen.
Ich hab den Karren damals ja mit Antikrücklicht gekauft und selbiges (trotz neuwertigem Zustand) mit dem Hammer demontiert. Agressionsabbau ist die einzige sinnvolle Verwendung für den Scheiß. (kleine historische Anmerkung: das sog. Antikrücklicht ist ein Nachbau des Rücklichts der VNB-Serie die von der Form her ganz anders ist als die PX)

Minirücklicht im Originalen ist 1. unzulässig und 2. sieht das Originalrücklicht wie gesagt scheiße aus. So scheiße das es sogar mich stört ;)
Wobei mich (da 1. wahrscheinlich kaum ein Bulle/TÜVi checken wird) vor allem stört, dass es nicht ordentlich funktioniert. Mit diesem faulen Kompromiss hab ich beim Klingonenkreuzer mehrere Jahre gelebt bis es ein gescheites LED-RüLi zu kaufen gab. Das sieht einfach seltsam aus da es die Leuchtenfläche ungleichmäßig beleuchtet. Da stopf ich eher ein paar LED-Stripes in das Gehäuse, ist genauso verboten, leuchtet aber viel besser.

Anhänger/PKW/LKW Leuchten scheiden auch aus dem Grund der Zulassung aus: sind für Krad nicht zugelassen, gibts bei der nächsten HU den Zonk. Oder schon bei der nächsten Konfrontation mit der Trachtengruppe (der Baron wird immer SEHR genau beäugt ;) ).

 

Worüber ich mitlerweile noch gestolpert bin ist dieses Rücklicht:

https://www.louis.de.....t=34184770

Davon dann allerdings zwei nebeneinander, was m.E. auch einen ganz netten Effekt hätte.

 

Original-BähHicks-RüLi ist vom technischen her ne grauenhafte Ofenfunzel, sieht man ja auf dem Foto schön wie wenig Licht da raus kommt. Da ändern auch LED-Basteleien nicht viel. Außerdem will ich den Karren nicht weiter original machen als unbedingt notwendig. Der ursprüngliche Projektsinn war ja, die Eisdielen-Weißwandreifen-braunesitzbank-EdHardyshirt-Poser ein bissl zu erschrecken und so ganz verlorengehen soll dieser Geist nicht ;)

Lionking92
7
19. Dezember 2014 - 14:20

Ok das sehe ich ein sf-wink

Die Idee mit den Rückleuchten vom letzten Beitrag finde ich super ! Aufjedenfall passender :)

Gast
8
19. Dezember 2014 - 15:53

Ich werd mir die Teile mal bei Louis live ansehen, von der Leuchtfläche her dürften sie auf jeden Fall deutlich besser sein als das "Kreuz".

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators:
slooowrider
Top Posters:
Newest Members:
everiddick22085
Forum Stats:
Groups: 4
Forums: 14
Topics: 1197
Posts: 16996

 

Member Stats:
Guest Posters: 70
Members: 1208
Moderators: 0
Admins: 1
Most Users Ever Online: 211
Currently Online:
Guest(s) 2
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)