Log In

Please consider registering
Guest

— Forum Scope —




— Match —





— Forum Options —





Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters

Register Lost password?
sp_TopicIcon
Pfingsttour durch den Naturpark Pfälzerwald und Vogesen
RSS
Avatar
Jeremy Pascal
Orkstyler

299 Posts
(Offline)
1
8. Juli 2019 - 11:52

Samstagmorgens um 9 Uhr sind die Roller fertig gepackt und es geht los.

IMG_20190608_085826-1.jpgImage Enlarger

Axel fährt wie immer seinen Peugeot ST50, Adwi seinen neuen NRG mc³ und ich selbst habe mich für Bibi entschieden. Wäre eigentlich auch gerne 50cc gefahren aber Lucy, die Vespa LXV ist leider noch nicht fertig und Mario, mein NRG LC ist mir zur Zeit nicht zuverlässig genug, außerdem ist Bibi halt einfach ein super Packesel. Ein neuer Mitfahrer ist dieses Jahr dazugestoßen und einen großen Teil der Tour mitgefahren, Fredi mit einem Peugeot Citystar 200.

 

IMG_20190608_110150.jpgImage Enlarger

                                     

Unseren ersten kurzen Halt machen wir am Weintor.

 

IMG_20190608_110201.jpgImage Enlarger

 

Danach geht es weiter nach Weißenburg.

 

IMG_20190608_111239.jpgImage Enlarger

 

Bis dahin alles bekannte Strecke. Hier ist die Stelle, an der wir letztes Jahr den TPH repariert haben

 

IMG_20190608_111243.jpgImage Enlarger

 

In Weißenburg besuchen wir die „Solexpo“, eine Ausstellung über das bekannte französischen Mofa Solex.

IMG_20190608_120142.jpgImage EnlargerIMG_20190608_120338.jpgImage Enlarger

 

Ein paar sehr interessante Modelle:

hier hat jemand den Motor falsch herum verbaut

 

IMG_20190608_120435.jpgImage Enlarger

 

kleine Solex:

IMG_20190608_120408.jpgImage Enlarger

 

und eine Solex für die Kleinen.

IMG_20190608_120539.jpgImage Enlarger

 

Nach ein paar Flammkuchen kann es weitergehen. Wir fahren viel und machen wenig Fotos, bis zu unserem zweiten Halt.

 

IMG_20190608_153131.jpgImage Enlarger

 

Im Schatten eines Kirschbaums.

IMG_20190608_154449.jpgImage EnlargerIMG_20190608_154459.jpgImage Enlarger

 

Dann wird weitergefahren was das Zeug hält, wir wollen uns schließlich am Abend an der Hohkönigsburg mit Fredi treffen.

 

vlcsnap-2019-07-02-12h46m02s193.jpgImage Enlargervlcsnap-2019-07-02-12h50m40s472.jpgImage EnlargerIMG190608-180846F.jpgImage Enlarger

 

Geschafft! Es ist 19 Uhr, 10 Stunden haben wir gebraucht bis hierher.

IMG_20190608_190254.jpgImage EnlargerIMG_20190608_190232.jpgImage EnlargerIMG190608-190459F.jpgImage Enlarger

 

Eine wunderschöne Aussicht hat man von hier oben, aber leider keine Möglichkeit ein Zelt aufzuschlagen.

 

Also fahren wir wieder ins Tal, um einen geeigneten Übernachtungsplatz zu finden.

IMG_20190608_195408.jpgImage Enlarger

 

An einem abgelegenen Flusslauf werden wir fündig. Wasser ist immer gut, denn kaltes Bier schmeckt besser als warmes

IMG_20190608_200345.jpgImage EnlargerIMG_20190608_204950.jpgImage Enlarger

 

Wir schlagen unser Zelt auf, kochen Abendessen und trinken auf den gelungenen ersten Tag.

IMG_20190608_203809.jpgImage EnlargerIMG_20190608_210316.jpgImage Enlarger

 

Gefahrene Strecke am ersten Tag: 210 km

Screenshot_20190618-091850.pngImage Enlarger

 

TAG 2

IMG190609-083614F.jpgImage Enlarger

 

Als allererstes wird gemütlich Kaffee gekocht. Dann zusammengepackt und die Route neu geplant. Eigentlich wollten wir ja heute nach Gerardmèr fahren, die Wettervorhersage sieht aber gar nicht gut aus. Um 18 l/m² und 90% Regenwahrscheinlichkeit zu entgehen, entscheiden wir uns dazu, Richtung Nordwesten zu fahren. Dort würden wir laut Satellitenbild trocken bleiben bis zum nächsten Tag.

Los geht’s, ab auf die Straße

IMG190101-045139F.jpgImage EnlargerIMG190101-030454F.jpgImage Enlarger

 

Die erste Baustelle, die wir nicht durchqueren können. So ne fehlende Brücke ist halt schon doof.

 

IMG190101-130412F.jpgImage Enlarger

 

Der Beweis, dass wir wirklich slooow unterwegs waren. Die Tankanzeige von Bibi zeigt nach 112 km immer noch mehr als halb voll! Allerdings bin ich auch große Abschnitte bergab mit abgestelltem Motor gerollt. Das Gewicht drückt schon ganz ordentlich bergabwärts, da war ich teilweise schneller als Kollegen mit Motor chopper

vlcsnap-2019-07-02-13h12m42s569jpg.jpgImage Enlarger

 

IMG_20190609_103626.jpgImage Enlarger

 

Wirklich? Geld bezahlen für … LUFT?

 

IMG_20190609_113121.jpgImage Enlarger

 

Kurzer Zwischenstopp im Grünen. Es kam, wie es kommen musste. Wer war es, der hier im Forum geschrieben hatte „Wenn der Roller auf Tour gehen soll würde ich besser den Zylinder wechseln“? prost

 

IMG_20190609_111924.jpgImage Enlarger

 

Die eine übrig gebliebene Schraube am Zylinderauslass war abgerissen und der Auspuff komplett lose.

Aber was wäre eine Tour, ohne Pannen? Richtig. Langweilig

 

IMG_20190609_111059.jpgImage Enlarger

 

Mit einer, von Anwohnern ausgeliehenen, Zange (ich hatte tatsächlich vergessen eine Zange einzupacken ) entfernen wir den Schraubenstummel und drehen eine neue Schraube rein.

IMG_20190609_111908.jpgImage EnlargerIMG_20190609_111418.jpgImage Enlarger

 

Es kann weitergehen.

vlcsnap-2019-07-02-13h04m43s456jpg.jpgImage Enlarger

 

Bei Axels Roller steht Großes bevor

IMG_20190609_113111.jpgImage Enlarger

 

Essenspause am See bei Rhodes.

 

IMG-20190611-WA0022.jpgImage Enlarger

 

Das Wetter ist trüb aber trocken.

 

IMG_20190609_135926.jpgImage Enlarger

 

Nach der Stärkung geht es weiter, durch das Örtchen Rhodes und danach in Richtung Nordnordost. Unser Ziel ist es, heute in der Nähe von Bitche anzukommen.

IMG_20190609_150904.jpgImage Enlarger

IMG_20190609_150922-1.jpgImage Enlarger

 

Es ist soweit! Einmal nagelneuer Roller bitte:

vlcsnap-2019-06-14-18h56m24s938jpg.jpgImage Enlarger

 

Fort Casso, ein Teil der Maginotlinie:

IMG_20190609_162803.jpgImage EnlargerIMG_20190609_162721.jpgImage EnlargerIMG-20190611-WA0024.jpgImage EnlargerIMG_20190609_162924.jpgImage Enlarger

 

Citadelle de Bitche:

IMG_20190609_171653.jpgImage EnlargerIMG_20190609_171708.jpgImage EnlargerIMG-20190611-WA0031.jpgImage Enlarger

 

In Haspelschiedt haben wir einen Campingplatz mit Badeweiher gefunden, dort wollen wir übernachten.

IMG_20190609_190333.jpgImage Enlarger

 

Dem schlechten Wetter sind wir erfolgreich davongefahren. (Wir befinden uns gerade irgendwo zwischen Nancy, Saarbrücken und Straßburg)

Screenshot_20190609_141831_de.wetteronline.regenradar.jpgIMG-20190611-WA0026.jpgImage Enlarger

 

Es ist richtig schön warm und wir gehen eine Runde baden.

IMG_20190609_191355.jpgImage Enlarger

 

Wegen der vielen kleinen Blutsauger essen wir im Zelt zu Abend.

IMG_20190609_213600.jpgImage Enlarger

 

Gefahrene Strecke am zweiten Tag: 178 km

Screenshot_20190611-144600jpg.jpgImage Enlarger

 

TAG 3

IMG_20190610_092921.jpgImage Enlarger

 

Gegen halb 10 verlassen wir den Campingplatz. Über Nacht hat es geregnet. Wir müssen das Zelt nass einpacken und auf dem Roller verstauen, dann wieder auspacken, weil wir den Schlüssel in der Innentasche des Zelts vergessen haben und erneut einpacken. Weiterer Regen ist gemeldet, deshalb geht es auf dem schönsten Weg nach Hause.

IMG_20190609_190151.jpgImage Enlarger

Was dieser Wohnwagen wohl verbrochen hat, dass er da drin eingesperrt wurde?

 

IMG190608-174837F.jpgImage Enlarger

 

Die Strecke ist so schön, dass wir nicht einmal bemerken, wie und wo wir die Grenze überfahren.

Leider gibt es bereits nach einer Stunde Fahrzeit eine Panne. Meine Bibi lässt schleifende Geräusche aus dem Antriebsbereich verlauten.

 

IMG_20190610_102931_1.jpgImage Enlarger

 

Während wir am Straßenrand schrauben, kommt ein fremder Rollerfahrer vorbei und bietet seine Hilfe und sein Werkzeug an. Keine 15 Minuten später kommt ein zweiter Rollerkollege vorbeigefahren und hält bei uns an. Somit sind wir jetzt 6 Mann, die einen Variodeckel runter schrauben.

 

IMG_20190610_102936_1.jpgImage Enlarger

 

Die Mutter des Variators hatte sich gelöst und lässt sich von Hand herunterdrehen. Zum Glück habe ich das Varioblockiertool nicht vergessen, damit lässt sich die Mutter schnell wieder anziehen.

vlcsnap-2019-07-02-12h52m46s182.jpgImage Enlargervlcsnap-2019-07-02-12h53m45s234.jpgImage Enlarger

 

Im Eifer des Gefechts habe ich blöderweise vergessen, den Riemen vorher etwas zwischen die Wandlerscheiben zu schieben und damit am Variator zu entspannen. Dadurch haben wir die Mutter wohl nicht so fest bekommen, wie sie sein sollte.

IMG190101-143534F.jpgImage Enlarger

Deshalb, noch nicht einmal 30min später, die gleiche Übung noch einmal, mitten in Pirmasens.

Während Fredi und ich genervt den Variodeckel lösen, entschließen sich Adwi und Axel indisches Essen für uns alle zu holen.

Die Zeit drängt, denn heute soll es noch kräftig regnen. Den Variodeckel an der Hexagon abnehmen ist leider etwas mehr Aufwand, als bei meinen anderen Rollern, weil eine Kunststoffabdeckung über dem Deckel sitzt. Um die runter zu nehmen, muss wiederum der Kickstarterhebel abgeschraubt werden. An alle Schrauben kommt man nur wirklich gut ran, wenn man dazu noch die linke untere Seitenverkleidung wegnimmt, die wiederum am Seitenständer ausgefädelt wird.

Der Sinn dieser Kunststoffverkleidung über dem Variodeckel erschließt sich mir nicht, deshalb ist es beim Zusammenbau ein Teil weniger. Wenn man in Zukunft den Variodeckel runternimmt, kann somit auch der Kickstarterhebel montiert bleiben, wie ich es gewohnt bin.

Diesmal habe ich an das Entspannen des Riemens gedacht und die Mutter so fest gezogen, wie das Blockiertool zuließ. Das indische Essen ist da und wir fahren auf einen abgelegenen Parkplatz um in Ruhe zu dinnieren.

Danach geht es weiter, der Regencountdown läuft.

vlcsnap-2019-07-02-13h07m54s158.jpgImage Enlargervlcsnap-2019-07-02-13h08m31s219.jpgImage Enlargervlcsnap-2019-07-02-13h07m29s247.jpgImage Enlarger

 

Fredi verabschiedet sich und fährt in Richtung Kaiserslautern weiter. Wir nehmen eine wunderschöne Route durch den Pfälzer Wald.

 

vlcsnap-2019-07-02-13h06m34s645.jpgImage Enlarger

 

Ca. 1 km vor der Haustür fängt es zu regnen an. Punktlandung, gerade so geschafft ohne groß nass zu werden.

 

vlcsnap-2019-07-02-12h51m23s611.jpgImage Enlarger

 

Gefahrene Strecke am dritten Tag: 107 km

Screenshot_20190611-144503.pngImage Enlarger

 

Insgesamt sind wir somit knapp 500 km in drei Tagen gefahren, Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen 20 und 25 km/h, Pausen mit eingerechnet.

Es war eine kleine aber wunderschöne Tour, mit allem was dazugehört: Kurvige Straßen, traumhafte Örtchen, leckeres Essen, kühles Bier, nervige Reparaturen, tolle Truppe.  prost

Avatar
Sepp74

253 Posts
(Offline)
2
8. Juli 2019 - 12:18

geilgeilgeil

Wird Zeit dass der Urlaub kommt 😉

Fernweh garantiert - sehr schöne Bilder einer sehr schönen Tour roller

“Ich habe zwei Fernsehzeitschriften. Eine auf dem Wohnzimmertisch und eine auf dem Klo. Ich bin REICH!!!” (Al Bundy)
Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4473 Posts
(Offline)
3
8. Juli 2019 - 19:18

schön, richtig schön 🙂

danke fürs "Mitnehmen" geil

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

Avatar
Explorer83

276 Posts
(Offline)
4
8. Juli 2019 - 22:13

Schöne tour ,den teil von Frankreich habe ich ich vor 2 Wochen gesehen ,bei Bitsch irgendwo liegt auch der Sportflugplatz .

Von da aus ging es dann über ein kurzes stück Deutschland nach Schengen.

Mensch ich krieg sofort wieder bock die Tasche zu packen geil.

Avatar
Tom101
Holzgartenstrasse in Regensburg 93059


58 Posts
(Offline)
5
9. Juli 2019 - 10:00

Schöner Tourbericht, schön zum Mitfahren und den Kopf in die Ferne schweifen lassen roller

ts1

465 Posts
(Offline)
6
10. Juli 2019 - 17:59

Da war ich auch gerade wieder. Bin gerade noch rechtzeitig vor der TdF durch die Sperren durchgeflutscht.

Die Felsen oben rechts der Mitte (hier beim heutigen Sonnenaufgang) waren mein Freiluft-Schlafplatz.

Ganz in der Nähe des Aufnahmestandortes habe ich zum 1.Mal Vogesen-Gämsen gesehen.

DSCN0688-Kopie.JPGDSCN0643-Kopie.JPG

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSS Show Stats

Administrators:
slooowrider

Top Posters:

Newest Members:

meridithconnor7

Forum Stats:

Groups: 4

Forums: 14

Topics: 1051

Posts: 14610

 

Member Stats:

Guest Posters: 67

Members: 807

Moderators: 0

Admins: 1

Most Users Ever Online: 81

Currently Online:
3 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)