Log In

Please consider registering
Guest

— Forum Scope —




— Match —





— Forum Options —





Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters

Register Lost password?
sp_TopicIcon
Roller-/Motoradbekleidung
RSS
mexicali shmoes
1
17. September 2014 - 13:45

Hallo zusammen

 

Mich würde interessieren, was ihr als Schutzbekleidung im Alltag und auf Touren tragt???

Helm ist Pflicht, der Rest leider nicht.

Ich persönlich fahre: 

Shark Vollvisier/Shark Nano Helm

Büse Evo Jacke

Lange Jeans o. Fastway Season Hose

Knöchelhohe Stiefel aus Leder

 

So jetzt seit ihr dran...

 

Mfg

Avatar
Scarabeo

649 Posts
(Offline)
2
17. September 2014 - 15:30

Moin,
auf langen Touren oder zur Arbeit (35 km) Probiker Helm, Motorradjacke, Motorradhose, Stiefel, Lederhandschuhe, Nierengurt.

Schnell mal zum Bäcker:
Helm, Motorradjacke, Halbschuhe, Jeans.

Viele Grüße!
Scarabeo

Der im wahren Leben Norbert gerufen wird

ts1

458 Posts
(Offline)
3
17. September 2014 - 20:03

Bei mir ähnlich wie Scarabeo.

Avatar
slooowrider

2479 Posts
(Offline)
4
17. September 2014 - 21:14

Motorradhandschuhe und Motorradjacke immer. Egal bei welchem Wetter.
Bei der Hose variiere ich zwischen kurzer, langer und Motorradhose, je nach Wetter und Fahrdauer.
Schuhe was gerade da ist.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

mexicali shmoes
5
17. September 2014 - 21:39

Bis jetzt alle sehr vorbildlich *Daumenhoch*

Avatar
Scarabeo

649 Posts
(Offline)
6
17. September 2014 - 22:05

Ich weiß,
habe ich schon hundert mal eingestellt. Kann man aber nicht oftgenug machen.
http://www.drivecomp.....news/?p=35

Irgendwo habe ich einen Bericht gelesen wie schnell eine Jeans, die ja einen recht festen Stoff hat auf dem Asphalt durch ist. Hat mich ehrlich erschreckt.

Viele Grüße!
Scarabeo

Der im wahren Leben Norbert gerufen wird

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4350 Posts
(Online)
7
17. September 2014 - 22:07

Ganz ehrlich: es ist mir scheißegal was andere von meiner Fahrbekleidung halten, ich ziehe an was mir passt. Helm und ansonsten was zum Wetter passt, ganz einfach.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

mexicali shmoes
8
17. September 2014 - 22:56

@speedguru: Jedem das seine. 

 

Ich mache gern Werbung für Schutzkleidung, weil ich aus beruflichen Gründen solche Wunden und weit aus schlimmeren Verletzungen, wie inScarabeos Link, häufig zu tun habe.

Und dabei sind viele Fuffi Fahrer/innen. 

 

Deshalb freue ich mich darüber, das viele hier doch mit Schutzkleidung unterwegs sind.

 

Mfg

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4350 Posts
(Online)
9
18. September 2014 - 00:02

Nur mal so am Rande: ich bin 15 Jahre lang Rennen gefahren, ich weiß wie wichtig Schutzkleidung ist wenn man in gewisse Tempobereiche vordringt, wenns du allerdings vom Truck überwalzt wirst, ist es scheißegal wieviel Papageienleder du an hattest. Umgekehrt reichen robuste Straßenklamotten bei nem einfachen Ableger aus 50km/h völlig aus.
Hier gehts ja um normalen Straßenverkehr, nicht um Moto-GP.

Mich hats schon oft genug auf die Fresse gelegt, teils aus eigener Schuld und teils durch Fremdverschulden. Da weiß man dann schon was geht und was nicht. Nebenbei halte ich bei einem richtigen Unfall den Sarg für die deutlich atraktivere Alternative zum Rollstuhl, mit anderen Worten: ich bin lieber tot als verkrüppelt.

Der letzte deutlich spürbare Straßensturz war ein Ableger nach Feindberührung vor knapp zwei Jahren, da hab ich bei ~80km/h (war keine Fuffi) der Straße guten Tag gesagt. Kleidung: Jethelm, Lederjacke und ne normale Jeans und Halbschuhe, also das was ich zu 99,99% trage. Verletzungen: keine, außer ein paar kleinen Schrammen.

Bekannter wurde letztens vom Dosenaffen von seinem Joghurtbecher runtergeholt (Dosenaffe hatte ihn übersehen). Seitlicher, stumpfer Einschlag des Spießerkäfigs ins Mofa bei ~110km/h Landstraßentempo. Der Bursche laboriert jetzt, trotz Papageienleder, an einem Trümmerbruch im rechten Gehwerkzeug. Der ist allerdings vom Einschlag und nicht vom hinfallen.

Ich selber hab die Rennerei nach einem bösen Unfall aufgegeben, der mit einem stumpfen Einschlag in einer Betonmauer endete. Auch damals ist nicht viel passiert und was passiert ist, das konnte auch die Schutzkleidung nicht verhindern. Nur der Helm hat da seinen Job gemacht und mir mit Sicherheit das Leben gerettet.

 

Nebenbei:
Aus der Rennzeit kann ich mich gut an eine Debatte erinnern, bei der es drum ging ob Leder wirklich erste Wahl ist. Argument: Textilmaterial bremst mehr und reduziert daher die Einschlaggeschwindigkeit wenn du über den Boden rutscht. Ergebnis: nach div. Prüfungen wurden dann Textilkombis freigegeben.

Das nur mal als extremen Gegenstandpunkt zur Sicherheitsmisionsbewegung, von jemandem der dafür ist die Helmpficht abzuschaffen, denn jeder ist für seine Murmel selbst verantwortlich!

In meinem Fall führt die Missionarbeit von div. Sicherheitsgutmenschen nur dazu, dass ich weiterhin fröhlich auf diese Tipps scheiße und anziehe was mir passt. Threads wie diesen hier halte ich daher auch für reichlich sinnbefreit.

Das soll jetzt bitte keiner falsch verstehen, ich bin an Sicherheit interessiert, allerdings sind die Klamotten des Fahrer m.E. das allerletzte und unwichtigste Glied in einer sehr langen Kette. Der Anfang davon ist das eigene Verhalten, sprich das sichere (!) deutliche (!) sichtbare (!) und selbstbewuste (!) fahren im Straßenverkehr. Sich also, gerade als Fuffifahrer, nicht an den Rand drängen lassen ect. Dazu gehört z.B. das Fuffifahrer grundsätzlich in der MITTE ihrer Fahrspur fahren sollen und nicht an deren äußerstem Rand, was man ja oft genug sieht. Damit provoziert man nur unnötig gefährliche Manöver. Wenn man mal einen Hupe/Lichthupe-Helden der üblichen Flachwicherfraktion hinter sich hat: ignorieren! So ein Depp macht sich nur selbst lächerlich, mehr nicht. Das nächste ist zu wissen das man als Kradler unsichtbar ist, also alles tun muss um gesehen zu werden, sich aber niemals drauf verlassen darf. Übersehen werden ist nämlich immer noch DIE Unfallursache.

Bevor sich hier jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlt: Einiges hier ist bewusst sehr brutal und überdeutlich formuliert, einfach um klar zu machen das ich hier einen sehr extremen Standpunkt vertrete. Den Leuten hier, die mich persönlich kennen ist das bewusster, denn diese Diskussion wurde ja auch schon in analoger Form zigfach geführt.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

mexicali shmoes
10
18. September 2014 - 03:03

@speedguru: Das sollte kein Angriff sein. Und ich wollte keine unendliche Diskussion entfachen.

Du hast mit deiner Rennerfahrung mir sicher um einiges voraus. 

Dennoch mache ich gern Werbung für angemessene Kleidung. Ne Lederjacke und Jeans sind bei den Geschwindigkeiten zum größten Teil sicher aussreichend. Wen es richtig knallt hilft eh nix. Egal ob 50ccm oder 1300ccm. 

Ich möchte nur nicht hören: Flip Flops und T-shirt und ne Bermuda. 

Dieses Werbung/Belehrung muss ich in diesem Forum glaube ich auch nicht machen. Die Mitglieder hier scheinen sich der Verantwortung bewußt zu sein.  

 

Dafür einen *Daumenhoch* 

Mfg

Avatar
slooowrider

2479 Posts
(Offline)
11
18. September 2014 - 07:53

Ganz so eng sehe ich das Thema auch nicht bei 50ccm.
Aber ich bin inzwischen auch schon 3x geflogen. Meine Erfahrung daraus ist, dass ich nie ohne entsprechende Jacke und Handschuhe fahren werde. Der Oberkörper ist am schwersten und dementsprechend würde die Haut hier am meisten leiden bei Aphaltbrand und mit den Händen fängt man sich ab, wenn man die Zeit dafür hat. Schürfwunden an den Beinen nehme ich wissend in Kauf, da ich sonst keine Touren mehr durch heiße Länder fahren würde. Ist in Motorradhose nicht auszuhalten.

@speedguru: Das mit der Eigenverantwortlichkeit stimmt schon. Wenn man aber Vergleiche zum 3-Punkte-Gurt im Auto zieht, sieht man dass viel weniger mit Gurt fahren würden, wenn es diese Pflicht nicht gäbe. Von daher finde ich sie gut. In einigen Ländern gibt es auch ganz andere Pflichten zur Schutzkleidung, wie Belgien. Dort sind Handschuhe, langarmige Jacke, lange Hose und zudem Stiefel über Knöchelhöhe Pflicht. Andererseits haben wir die natürliche Auslese in unserem gesellschaftlichen System komplett ausgeschaltet, das würde gegen eine Helmpflicht sprechen. banane

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

ts1

458 Posts
(Offline)
12
18. September 2014 - 08:22

Absolute Eigenverantwortung steht in einem gewissen Gegensatz zum (Sozial)staat.

Seien es Schulen, Krankenhäuser oder auch die Strassen selber, keiner hat das alles in Eigenverantwortung aufgebaut.

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4350 Posts
(Online)
13
18. September 2014 - 11:06

Ich möchte nur nicht hören: Flip Flops und T-shirt und ne Bermuda. 

Selbst, wenn, wenn einer so fahren will dann darf er das. Punkt, es steht schlicht niemandem zu darüber zu befinden ob das gut ist oder nicht, ausgenommen derjenige der so rumfährt.

Man kann durchaus unterschiedlicher Meinung sein, aber man muss halt auch akzeptieren das es Leute gibt deren Meinung sich total von der eigenen unterscheidet.

 

Dieses Werbung/Belehrung muss ich in diesem Forum glaube ich auch nicht machen. Die Mitglieder hier scheinen sich der Verantwortung bewußt zu sein.  

Ist halt auch nicht das 15-Jährigen-Dorfdeppen-Aeroxspeedfight-Forum ... ;)

Aber selbst wenn: Welche Verantwortung denn? Die fürs eigene Fell? Die liegt nur bei jedem selbst. Was anderes ists wenn einer bewusst mit toten Bremsen/Reifen ect. rumfährt, da werden dann auch andere gefährdet und damit die Grenze der eigenen Freiheit erreicht.

 Seien es Schulen, Krankenhäuser oder auch die Strassen selber, keiner hat das alles in Eigenverantwortung aufgebaut.

Da würde die unmittelbare Nachkriegsgeneration aber heftig widersprechen.

Aber wie auch immer, ich bin halt der Meinung das der Staat den Bürgern dienen soll, nicht sie immer weiter ausbeuten und einschränken, wie es in unserer Wirtschaftsdiktatur (bzw. Scheindemokratie) halt der Fall ist. Aber das geht jetzt deutlich zu weit vom eigentlichen Thema weg.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

ts1

458 Posts
(Offline)
14
18. September 2014 - 11:30

speedguru sagt

Selbst, wenn, wenn einer so fahren will dann darf er das. Punkt, es steht schlicht niemandem zu darüber zu befinden ob das gut ist oder nicht, ausgenommen derjenige der so rumfährt.

Man kann durchaus unterschiedlicher Meinung sein, aber man muss halt auch akzeptieren das es Leute gibt deren Meinung sich total von der eigenen unterscheidet.

Solange nichts passiert, kann einem die Meinungen von gegnerischen Versicherungen egal sein. Auch die von den potentiellen Richtern.

Helm für Radfahrer, vollständige Motorradschutzkleidung für Rollerfahrer? Versicherungen argumentieren schon so vor Gericht um bei schweren Unfällen ein paar Euros zu sparen.

In extremen Fällen hält der Richter das Motorradfahren auch mit vollständiger Schutzkleidung sowieso für ein Verschulden gegen sich selbst (Urteil wurde in der nächsten Instanz kassiert).Immerhin muß mittlerweile für jede A* Prüfung eine komplette Schutzkeidung getragen werden.

mexicali shmoes
15
18. September 2014 - 22:56

speedguru sagt

Ich möchte nur nicht hören: Flip Flops und T-shirt und ne Bermuda. 

Selbst, wenn, wenn einer so fahren will dann darf er das. Punkt, es steht schlicht niemandem zu darüber zu befinden ob das gut ist oder nicht, ausgenommen derjenige der so rumfährt.

Man kann durchaus unterschiedlicher Meinung sein, aber man muss halt auch akzeptieren das es Leute gibt deren Meinung sich total von eigenen unterscheidet.

Vielleicht kann man dennoch einen Rat von dem annehmen, der dich zusammen flickt und jeden Tag deine Verbände wechselt und dir auf die Toilette hilft,  dir das Essen richtet, ect. 

Ich gehe von dem aus was ich jeden Tag sehe und da sind viele Dinge dabei die durch eine Jeans und ein "Jäckchen" verhindert werden könnten. 

 

Damit würde ich auch gern das Thema beenden. 

Speedguru, wie gesagt ich akzeptiere deine Meinung...das es jedem selbst überlassen ist. Und das du deine Kleidung wählst wie es dir gefällt. Mit deiner Rennerfahrung hast du einfach mehr Erfahrung als ich was das treffen mit dem Boden angeht. Ich hoffe du kannst mich, als jemand der tgl. damit zu tun hat verstehen bzw. akzeptieren das ich vielleicht gern mal auf angemessene Kleidung hinweise. 

Du mußt das nicht mögen und ich akzeptiere den Veto. Wir sollten jedoch nicht jedesmal eine Grundsatz Diskussion machen. 

 

Mfg

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4350 Posts
(Online)
16
18. September 2014 - 23:48

Sieh es mal so: wenns niemanden zermatscht, dann bist du arbeitslos ... außerdem: sollte es soweit kommen das mir jemand auf den Lokus helfen muss und mich füttern, dann hoffe ich nur das ich noch genug Kraft in wenigstens einem Arm habe, um mir mit der 9mm das Hirn rauszublasen, weil so leben will ich auf keinen Fall

Mag schon sein das dies verdammt zynisch rüberkommt (ist es aber nicht, das ist nur meine ganz ehrliche Meinung), aber so ist nunmal meine Sicht der Dinge. Mag vllt. auch daran liegen, dass ich absolut keine Angst vorm Sterben habe und schon mehrfach, wie man so sagt, dem Tod von der Schippe gesprungen bin. Mit der Rennerei hatte das nebenbei nur sehr wenig bis garnichts zu tun (auch nichts mit dem Straßenverkehr, obwohls da auch schon knapp wurde).

Das ganze ist m.E. auch kein Thema hier fürs Forum, da kannst du ruhig weiterhin deine Werbung machen (wenn auch ein etwas weniger oberlehrerhafter Stil ganz gut wäre, dann geht auch Freiheitsfanatikern wie mir nicht gleich die Düse ... sf-wink), sondern eher was für einen gemütlichen Lagerfeuerabend bei einem der Slooowriderstreffen oder so. Dann erzähle ich auch gerne den Teil der Story den ich hier jetzt bewusst auslasse, der dir aber vermutlich klar macht warum ich so denke.

 

und nimm das echt nicht als Angriff, ist es nicht, ganz im Gegenteil! ich bewundere jeden der seinen Standpunkt verteidigt und für Überzeugungen einsteht! prost

 

und um aufs Thema zurück zu kommen verweise ich hier mal auf einen Sicherheitsbeitrag von mir :

list=UURmGJILwmZY15X_h0oaKnPw

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

mexicali shmoes
17
19. September 2014 - 00:28

Aus die Story bin ich gespannt!!! Ganz ehrlich.

Ich vesuch es mir dem nicht so Oberlehererhaft. Kann es aber als Dozent nicht ganz versprechen.;)

 

Bier und Lagerfeuer klingen gut!!!

 

Mfg

Avatar
slooowrider

2479 Posts
(Offline)
18
19. September 2014 - 00:35

mexicali shmoes sagt
Bier und Lagerfeuer klingen gut!!!

http://www.slooowrid.....-v-d-rhoen

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

mexicali shmoes
19
19. September 2014 - 01:27

Ha leider SD an dem WE.

 

Ich kann nur noch Einfluss auf Dezember nehmen. :(

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4350 Posts
(Online)
20
19. September 2014 - 09:18

Slooowriders-Saisonauftakttreffen 2015 in Stuttgart ? prost

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSS Show Stats

Administrators:
slooowrider

Top Posters:

Newest Members:

lacygaddy112

Forum Stats:

Groups: 4

Forums: 14

Topics: 1033

Posts: 14232

 

Member Stats:

Guest Posters: 67

Members: 759

Moderators: 0

Admins: 1

Most Users Ever Online: 81

Currently Online: speedguru, thum
7 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)