Log In

Please consider registering
Guest

— Forum Scope —




— Match —





— Forum Options —





Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters

Register Lost password?
sp_TopicIcon
Tour 2017 - Marokko
RSS
Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
21
15. Oktober 2016 - 16:48

Vor einem Jahr hat die Fähre einfach 200€ gekostet mit Deckspassage. Für die lange Fahrt passabel.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

conri
22
15. Oktober 2016 - 17:04

slooowrider sagt
Also Richard, willkommen dabei.

Die Gruppengröße ist schon gewaltig. Ich werde wohl Morgens Fahrpläne für die Gruppe machen müssen, damit der Tag auch sinnvoll genutzt wird. Sonst wird das nichts.

Außerdem wird Wildcampen unmöglich. Richtet euch finanziell auf Campingplatzbesuche ein!  

Sorry, ich meinte damit nicht, dass ich in eurer großen Gruppe mitfahre. Dazu kann ich derzeit nicht weit genug den Urlaub voraus planen (alles noch Wünsche) und ich bin ein absoluter Einzelgänger... 

Ich schließe mich nur in sofern an, als dass ich bei der Planung mitlese. Sollten unsere Reisetermine passen, dann kann ich vielleicht mal irgendwann irgendwo auf dem Weg dazu stoßen, wenn ihr mich dann als Gast noch haben wollt ;o) Ich fänds klasse...

Danke.

Viele Grüße, Richard.

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
23
15. Oktober 2016 - 17:09

Gut, gut. Das macht mir das Leben auch einfacher. 😉

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4311 Posts
(Online)
24
15. Oktober 2016 - 17:39

Gibts zu der Fährsache eine Webseite? Ich find da irgendwie nix ... 200 Steine sind aber wirklich human, hoffentlich muss man da nicht selber rudern.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
25
16. Oktober 2016 - 00:53

http://www.gnv.it/de

Kosten sind aktuell angegeben mit 152€.

Die Fähre für Gibraltar liegt bei 56€.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

conri
26
16. Oktober 2016 - 10:35

Hi,

ich war ja dieses Jahr mit dem Roller am Mittelmeer und bin zufällig über den Mont Ventoux gerollt. Super Aussicht, man soll bei gutem Wetter das Mittelmeer, die Alpen und die Pyrenäen sehen können. Ich sah definitiv die Alpen (schneebedeckte Gipfel an einem langen Band in der Ferne aufgereiht). 

Das Meer konnte ich nicht entdecken, in der Ferne verflossen die Konturen im Dunst.

Die Strecke auf den Gipfel ist sehr angenehm zu fahren. Es sind halt unzählige Radfahrer unterwegs. Probleme damit hatte ich erst gegen Erreichung des Gipfels, weil einige Radler dann Vollgas geben und nicht mehr so auf den Verkehr achteten ;o) Trotzdem alles sehr entspannt. Nur die Ampel an der letzten Kehre war ziemlich blöd: die stand auf Rot und ich kam bei Grün kaum noch vom Fleck (125er).

Und die zahlreichen Fotografen haben etwas genervt - die stehen da alle paar Meter vorm Gipfel, fotografieren die Radler und drücken denen dann ihre Visitenkarte in die Hand. Kann man umfahren, aber es geht da halt etwas chaotisch zu ;o)

Am Fuße des Gipfel habe ich bei Saint Marcel Les Vaison einen netten Campingplatz gefunden: Camping Voconce. Der hat mir sehr gut gefallen, ruhig, entspannt und Aussicht auf den Mont Ventoux.

Ich fand die Strecke Mont Ventoux - Sault - Apt sehr schön zu fahren mit tollen Aussichten, ruhige Strecke, weite Felder. Echt schön.

Viele Grüße, Richard.

Avatar
kymcofan

279 Posts
(Offline)
27
19. Oktober 2016 - 20:11

um zum startpunkt martigny/ch zu kommen , brettere ich fast durch maiks wohnzimmer und tilo aus chemnitz könnte mit einem kleinen umweg auch vorbeischneien . also schauen wir mal , was in dem jahr bis zum start noch passiert 🙂roller

"Der Weg ist das Ziel !" Konfuzius                   

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
28
19. Oktober 2016 - 22:28

kymcofan sagt
um zum startpunkt martigny/ch zu kommen , brettere ich fast durch maiks wohnzimmer

Maiks Wohnzimmer hat 40t und ist schneller als du!

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4311 Posts
(Online)
29
20. Oktober 2016 - 09:50

daumen

Wir sollten Maik dazu bringen, bei der Tour einen auf SEMI zu machen. Das sollte das Gepäck- und Unterkunftsproblem auf jeden Fall lösen.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

ts1

455 Posts
(Offline)
30
20. Oktober 2016 - 17:12

Für das Gepäckproblem hat ein Nachbar eine Lösung:

3700€ für den Kipper (Seitenwände klappbar), 3900€ für den Kasten. (Billiger als eine Ape50.)

110-200ccm, 10-18 PS, 60-65 km/h, 4-6 Liter/100km und 18 Liter Tankinhalt.

Zuladung 500-1200kg.
FE-Klasse B (vor 19.01.2013) or A1 (ist bei Dreirädern nur auf 15kW beschränkt, kein Hubraumlimit).IMG_1730-Kopie.JPGImage Enlarger

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
31
26. Oktober 2016 - 14:12

Anscheinend gibt es Probleme mit den Versicherungen, wie erwartet. Die grüne Versicherungskarte ist standardmäßig für Marokko, bei mir allen bekannten Versicherungen gestrichen.

Deshalb läuft gerade eine Anfrage bei meinem Versicherungsdandler (Generali). Der hat es mir letztes Jahr möglich gemacht, eine grüne Versicherungskarte für Russland ausstellen zu lassen. Ich bin guter Dinge, dass das auch dieses Jahr mit Marokko klappt. Der Tarif letztes Jahr lag bei ~55€.

Ich melde mich, sobald ich etwas Neues weiß. Kann ich davon ausgehen, dass jeder Marokkomitfahrer dann das Angebot wahrnimmt?

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4311 Posts
(Online)
32
26. Oktober 2016 - 15:42

Ich auf jeden Fall, wohl mit zwei Fahrzeugen (Klingonenkreuzer und Pornoyacht) um sicher zu gehen, dass bei unerwarteten Ausfällen ein Ersatzroller vorhanden ist.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

Avatar
Björn

33 Posts
(Offline)
33
3. November 2016 - 23:07

Noch 26211229 Sekunden bis zum Touren Start. 

Roswitha ist unglaublich aufgeregt.

Ich habe ihr letzte Woche eröffnet, dass ich sie mit nach Marokko nehme. 

Koffersystem Revision 4.2 ist in der Fertigstellung.

Roswitha und Koffersystem erhalten eine neue einheitliche Lackierung. Die neuen Länderkennzeichen sind bestellt😅. Je nach verfügbarer Zeit denke ich einen Abstecher nach Portugal zu machen. 😈😈😈nur um den Aufkleber tragen zu können😈😈😈

Ich bin heute mit meinem dad auf Wohnmobilschau gewesen. Wir suchen einen 5 Jahre jungen unter 6 Meter langen und vollausgestatteten Reisebegleiter für die nächsten Jahre der Erholung. Wir denken uns, dass man bei 1200 Wochenmiete auch eines kaufen kann. Sind jedoch noch unentschlossen haben jedoch auch noch ein Jahr Zeit...Die nie vergeht...Ausserdem darf man mit einem Mietfahrzeug nicht nach marokko.

Wie ist der Stand bezüglich Versicherung für die fuffies?

Ich habe gerade auch eine Anfrage bei meiner Versicherung gestellt. Kann ja nicht schaden.

 

Wollen wir eine email an die königliche Botschaft marokko in Berlin schreiben. Bzw würde ich mir auch einen Termin geben lassen und persönlich vorsprechen. Dazu würde ein Fragenkatalog hilfreich sein. Diesbezüglich sammle ich ab jetzt alle relevanten Themata per Mail.

Bjoern.dietrich1984@gmail.com 

 

Schickt mir also eure Fragen bezüglich der Einreise nach Marokko. Einen Termin lasse ich mir für Anfang 2017 geben.

 

So weit von mir und bis die Tage.

Träger des Freizeit-Nobelpreises und Berufsjugendlicher im Ruhestand

Avatar
speedguru
Orkstyle Customz

4311 Posts
(Online)
34
3. November 2016 - 23:19

Meine Email ans Konsulat hatte ich dir ja schon weitergeleitet, von meiner Seite her enthält diese im Kern alle Fragen.

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ (Sergei Koroljow)

und dann gibts noch:
Rollerchaos, der Blog: http://www.rollerchaos.de
Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/rollerchaos

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
35
4. November 2016 - 20:00

Wir warten erst mal die Antworten von meinem Versicherer und der Marokkanischen Botschaft ab, bevor wir weitere Anfragen starten. Freut mich, dass du ein persönliches Treffen in Berlin übernehmen würdest. Hoffen wir einfach, dass es nicht nötig ist.

Bin schon auf dein neues Koffersystem gespannt.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
36
11. Januar 2017 - 13:34

Es gibt Neuigkeiten von Björn. Er versucht seit einiger Zeit mit der Marokkanischen Botschaft in Kontakt zu treten. Leider gelingt auch ihm das nicht. Alle Anfragen von mir, Markus und Björn werden ignoriert.
Darum hat sich Björn an den ADAC gewandt und folgende Antwort bekommen:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

In den Informationen der marokkanischen Zollbehörde http://www.douane.go.....ma/d16ter/ wird auf das D16T-Dokument verwiesen, welches für die vorübergehende Einfuhr von Fahrzeugen ausgefüllt werden muss.

In diesen Ausführungen wird leider auch nur auf Fahrzeuge ab 50 ccm Hubraum hingewiesen. Bei Vorlage des ausgefüllten D16T-Dokuments wird Ihnen an der Grenze ein „Temporary Import Permit“ ausgestellt, das letztlich den Aufenthalt in Marokko regelt.

 

Siehe hierzu auch den Auszug unserer Informationen durch den Verband der Automobilclubs.

The following vehicles may be temporarily imported without customs document:

- bicycles
- mopeds
- motorcycle (with or without sidecar)
- private car registered in a normal series
- hired car
- minibus with up to 9 seats
- camper van
- caravan (towed by a private vehicle)
- luggage trailer (attached to a car)
- van

When the visitor arrives at the border with a vehicle, he must complete a declaration of temporary importation (Form D-16Ter), which gives details of the importer’s identity and the characteristics of the vehicle. 

This form can be completed online before travelling to Morocco,  see internet address below. The importer must also present the registration certificate of the vehicle, his/her passport and a certificate of insurance valid for Morocco.

Da die Betriebserlaubnis jedoch kein international anerkanntes Fahrzeugzulassungsdokument darstellt, kann Ihnen durchaus auch mit dem oben erwähnten D16T-Dokument die Einreise verweigert werden.

Unter Umständen können Sie unter den nachfolgenden Kontaktdaten noch nähere Auskünfte einholen.
Administration des Douanes et Impôts Indirects
Avenue Annakhil, Centre des Affaires, Hay Riad
Rabat
Tel: +212 5 37 71 78 00 ou 5 37 57 90 00
Fax: +212 5 37 71 78 14/15
e-mail: 
adii@douane.gov.ma
internet:  
http://www.douane.gov.ma

Gerne stehe ich Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus München

Grenzverkehr (GVK)

Zollberatung & Carnet de Passages

ADAC e.V. - Hansastraße 19 - 80686 München

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Avatar
thum
Freiberg (Sachsen)

532 Posts
(Online)
37
11. Januar 2017 - 17:08

Sicherheitshalber solltet ihr euch auch noch den Passierschein A38 besorgen...

"Sieht aus wie ein Fisch, bewegt sich wie ein Fisch, lenkt sich wie 'ne Kuh." (Douglas Adams)

Avatar
Jörg

506 Posts
(Offline)
38
11. Januar 2017 - 19:47

Moin

 

mmh irgendwie geht mein Kopfkino zu einen anderen Beitrag in im Forum nicht aus lachen

 

so mal wieder ernst lachen

noch mal durchatmen  nehmt mal Kontakt mit einem User bei Youtube auf  der war mit seiner 50ccm in Casablanca. 

Für die Einreise nach Marokko braucht man den Fahrzeugbrief und einen Versicherungsnachweis.

"Dumm ist nur der, der zweimal über den gleichen Stein stolpert"

ts1

455 Posts
(Offline)
39
12. Januar 2017 - 11:22

Habe einen marokkanischen Kollegen gefragt. Mit Auto und Grüner Karte (unbedingt mit "MA" für Marokko - bietet nicht jede Versicherung) hatte er nie Probleme.

Ob man bei Ausländern mit "exotischen" Fahrzeugen genauer hinschaut - ausprobieren!

Er empfiehlt das Konsulat in Frankfurt für evtl. Rückfragen.

 

Wenn Ihr länger bleiben wollt: eine kurze Einreise nach Ceuta (sprich Ce-uta, spanisches Hoheitsgebiet) resettet die Aufenthaltsfristen für Menschen und Fahrzeuge.

Avatar
slooowrider

2472 Posts
(Online)
40
12. Januar 2017 - 22:29

Ich danke euch für die Tipps!

@Jörg: An den habe ich gar nicht mehr gedacht. Werde ihn gleich anschreiben.

 

Björn war heute auf der Marokkanischen Botschaft. Leider fühlen die sich dort nach wie vor nicht zuständig und wir sollen uns in Französisch an den Marokkanischen Zoll wenden, wenn der Bearbeiter gut ausgeschlafen ist und Morgens aufs Pferd durfte. Björn will das gleich in Angriff nehmen.

"Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren!" | © Benjamin Franklin

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSS Show Stats

Administrators:
slooowrider
Mike

Top Posters:

Newest Members:

BeJimmieSof

Forum Stats:

Groups: 4

Forums: 14

Topics: 1026

Posts: 14134

 

Member Stats:

Guest Posters: 66

Members: 805

Moderators: 0

Admins: 2

Most Users Ever Online: 81

Currently Online: speedguru, slooowrider, thum
6 Guest(s)

Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)